13. März 2011

Interview bei “Nachgebloggt”

Hallo meine Süßen,

kurz vor dem neuen Wochenstart möchte ich Euch noch ein Interview zeigen, welches ich dieses Wochenende für „Nachgebloggt“ geschrieben habe. Der Link zur Seite:

http://nachgebloggt.de/2011/03/13/interview-jana-b-wenn-ich-jemals-wieder-hardcore-drehen-wurde-dann-nur-als-produzentin/

Habt morgen einen stressfreien und sonnigen Montag. Ich bin schon sehr gespannt auf Euer Feedback zum Interview auf „Nachgebloggt“ und wünsche Euch einen kuschligen Abend und eine erholsame Nacht mit süßen Träumen.

Kuss

Eure

Jana

 

22 Antworten auf „Interview bei “Nachgebloggt””

  1. Antworten Chrissy sagt:

    Hey Mäuschen..:)
    Wie schön es ist wieder in Berlin zu sein.
    Ist ja schick da warst ganz nah an meine Heimat.
    So ein Netbook ist schon ganz cool bei so einer langen Wartezeit.;)
    Echt war ganz Dortmund ausgebucht???Ich denke mal du hast es gut überstanden.
    Da bin ich mal gespannt was du für eine Location ausgesucht hast.
    Du hast recht es ist gar nicht so einfach was zu finden. Falls es doch nicht klapp frage ich mein Nachbar der hat ein garten dann machen wir garten party.:)
    Ich finde es voll süß von Antonio das er sich so einsetzt.
    Denkst du nicht mal urlaub zu machen so viel wie du arbeitest ist echt verrückt.
    Muss man sich sorgen machen??? Ich hoffe du übertreibst nicht ganz zu dolle.
    Du würdest echt nach Schweiz gehen?? Okay ich habe gehört da kann man gut Geld verdienen aber für mich wäre es nichts.
    Ich brauch schon meine Hauptstadt aber bis jetzt bist du ja noch hier.
    Aber cool dass du nebenbei wieder Normal arbeitest ist bestimmt nicht einfach da wieder rein zu kommen bei dieser Gesellschaft.
    Hoffe echt dass du noch ein paar Jahre in der Erotik Branche tätig bist komisch der Gedanke nichts mehr von dir zu hören.
    NA das Interview ist gut aber auch nichts wirklich Neues.
    Ich würde gerne mit dir in der Sauna sitzen.:D
    Wünsch dir dann noch ein Wunderschönes Wochenende.
    Knuddel und Knutscha Deine Chrissy

  2. Antworten AUK sagt:

    Hallo Jana.

    Ein sehr interessantes Interview.
    Doch sieht man wieder (liest man) dass Du doch eine ganz normale Person geblieben bist.
    Das ist für uns z.B. ein Grund, warum du so gut ankommst.
    Ein Star (Persönlichkeit) zum Anfassen, wie man so schön sagt.

    Wir wünschen Dir auf jeden Fall, alle , alles Gute für Deinen weiteren Weg.
    Bussi und wir drücken Dich ganz fest.
    LG Anja und Uwe

    P.S:
    Es würde uns schon mal interssieren wie Du ein Erotikfilm drehen würdest, wenn Du die Regie hättest.
    Aus der Sicht einer Frau?
    So wie Man(n) die Filme will?

  3. Antworten Charly sagt:

    Hallo Jana.Tolles Interwiev,da bin ich ja sehr gespannt auf deiner neuen Karriere.Wenn du wirklich mal als Produzentin arbeitest.Wie wärs den mit ein wenig Romantik im Porno,das gehört für mich auch dazu.oder was meinst du?Stell mir das so vor ein Candlelight Dinner zu zweit und dann in ner Limousine zu Sache kommen.Bye

  4. Antworten Roberto sagt:

    hallo jana
    einen guten start in die neue woche.
    denkst an die fotos per mail zu senden?
    ps der knast in sdl ist nun verkauft sollen wohnungen oder cafe entestehen ec

    naja haben den dicht gemacht weil kein personal hatten so recht für burg.

    bitte nicht vergessen bei fb zu adden.
    danke#
    kiss roberto aus sdl

  5. Antworten emre sagt:

    hey jana schatz, alles klar? lang nicht mehr von einander gelesen…
    schon witzig irgendwie, immer dieselben standart fragen :D aber cool…
    hoffe bei dir passt alles
    kuss, dein emre

  6. Antworten Rull sagt:

    Hallo Jana ,interessantes Interview. Manches hab ich schon gewusst,manches ist auch ganz neu.

    Was mir aufgefallen ist : Du bist gar nicht auf Deine monatelange ,schwere Krankheit eingegangen.
    War dies nicht auch irgendwie prägend ????? Und tut Dich das jetzt noch bei Deinen Shows
    irgendwie behindern oder ist alles ausgeheilt ??

    Viel Erfolg und Gesuntheit !!

    • Hallo Rull,
      vielen Dank für Deine Zeilen hier und prima, dass Dir das Interview im Großen und Ganzen gefallen hat. Doch zu meiner OP vor über einem Jahr wurden auch keine Fragen gestellt. Von einer schweren Krankheit kann dazu aber echt nicht die Rede sein. Mir wurden lediglich Myome = Muskeltumore entfernt und danach habe ich mir ausreichend Ruhe und Zeit zum Genesen gegönnt. Als ich nach 8 ½ Wochen wieder am Start war, war ich auch zu 100% fit und einsatzfähig. Fans und Gäste, die mich auf den darauf folgenden Veranstaltungen live getroffen haben, können das ja bestätigen. Also, es war bei weitem nicht so dramatisch, wie Du es offenbar empfunden haben musst. Geh einfach mal auf Google und lies Dich in Bezug auf Myome schlau, das würde hier im Blog einfach zu weit führen und ist für mich längst kein Thema mehr.
      Also dann mein Spatz, einen super Wochenstart Dir und lass Dir den Montag vom Regen nicht madig machen. Bussi und auf bald, hier im Blog.

  7. Antworten Johan sagt:

    Jana,

    Ich habe das Interview gelesen. Gibt mir einen guten Eindruck in was Du bist und willst.
    Es ist ein sehr nettes Interview.

    Hoffentlich verständigen wir uns wieder gut im Zukunft.
    Möchte gerne ein Anmeldeformular für deinen Fanclub empfangen. Ich habe schon zweimal
    einen Mail nach die Fanclubmailadresse geschickt aber nichts mehr gehört oder gesehen.

    Einen schönen Tag und bis nächsten Mal.

    Johan

    • Hallo Johan,
      vielen lieben Dank für Deine Meinung zum Interview. Ich bin happy, dass es auch 1:1 so übernommen wurde, wie ich es geschrieben habe. Na ja, ist eben auch nicht die „Bild“, die oft etwas umdreht und aufbauscht. Das Anmeldeformular für den Fanclub kann ich Dir per Mail schicken. Ansonsten bekommst Du es auch von Rüdiger, unserem Fanclubvorsitzenden, über die hier angegebene Mailadr. unter „Fanclub“. Das erste Treffen wird Ende Juni in Berlin stattfinden. Leider habe ich noch immer nicht die passende Location dafür gefunden, wird jedoch bis Ende März passiert sein. So mein Bester, diese Zeilen an Dich für den Moment, hab einen stressfreien Montag und lass bald wieder ein paar Kommentare hier. Bussi.

      • Antworten Johan sagt:

        Hallo,

        Danke für deine Antwort. Ich habe das Formular schon zwei mal bei Rüdiger gefragt
        aber nichts bekommen. Wenn Du es mir schicken willst dan bin ich sehr froh.

        Liebe Grüssn,
        Johan

  8. Antworten Ronald sagt:

    Hallo Jana, mein Sunshinegirl
    Hallo an die anderen Blogger!
    Ich bin zwar noch nicht sehr lang im Blog unterwegs,trotzdem hoffe ich an
    dieser Stelle,das nun wieder ein gewisses Niveau einkehrt.Vor allem sprachlich
    und geistig.Halt nach dem Motto ‘Nur
    fuer Erwachsene’. Es ist ja auch Jana’s
    Blog fuer ihre wirklichen Fans.
    Das musste ich jetzt wirklich mal los-
    werden.
    Jana,das Interview und deine Antworten
    waren sehr interessant und aufschluss-
    reich.Man kann deinen persoenlichen
    Werdegang super nachvollziehen.
    Die Frage nach der Rueckkehr zum
    Hardcore-Dreh wollte ich dir auch schon
    stellen. Wuerdest du eine Rueckkehr
    momentan 100 prozentig ausschliessen?
    Und auf was wuerdest du als Produzentin besonders Wert legen?
    Jana mein Schatz,ich wuensch dir eine
    wunderschoene Woche.
    Lass dich nicht unterkriegen.
    Und mach weiter so. Wir bleiben in
    Kontakt.
    Bleibt sauber ,Leute. Liebe Gruesse
    Ronald
    P.S.Darf ich derjenige in der Sauna sein.
    Ich denk immer an dich.

    • Hallo Ronald,
      … da sind wir wohl alle einer Meinung. Ich bin nach dem letzten Blogbeitrag auch schlauer geworden und halte mich zukünftig einfach zurück, wenns um derartige Themen geht. Es ist ja immerhin nicht meine Aufgabe, andere Künstler auf meiner HP zu promoten, obwohl ich es gern mache. Aber egal, jetzt bin ich um ne Erfahrung reicher und machs beim nächsten Anlauf besser. Manchmal passt es eben einfach nicht zusammen! Schade!
      Lieben Dank auch für Deinen Kommentar zum Interview. Und nein, ich bin vorsichtig, wenns um ein klares NEIN in Hinsicht auf Hardcore geht. Ich würde es allerdings komplett anders gestalten, als in all den Jahren zuvor. Wenn es noch einmal einen Film mit mir geben wird: Dann auch nur von mir produziert, in eigener Regieführung und rundum von mir selbst gemacht. Aktuell arbeite ich neben der Kunst auch an einer stabilen Qualifikation für „normale“ Jobs. Immerhin habe ich einen sehr guten Schul- und Berufsabschluss plus 1A Arbeitszeugnisse aus der Zeit vor der Erotik, das mag ich nicht alles wegwerfen und laufe aktuell gern parallel, um auch mit 50 Jahren vielseitig einsetztbar zu sein und um mich weiterzubilden. Fleiß und Wissen haben ja noch keinem Menschen geschadet, also schauen wir mal, wie ich es zeitlich meistern kann, das ist nämlich stets das größte Problem: Nur 24 h am Tag zum Leben. Echt ätzend!
      Was die Sauna angeht: das werde ich mir so lange vorbehalten, bis wir uns mal gesehen habe. Smile. Also dann, ich drück Dich fest, sende Dir ein Bussi und freu mich schon auf Deine nächsten Zeilen hier. Bis dahin, hab einen wundervollen Montag.

      • Antworten Ronald sagt:

        Gruess Dich Jana!
        Vielen Dank fuer deine interessante
        Antwort. Find ich richtig und wichtig,das
        du dir ein 2.Standbein aufbauen willst.
        Ich wuensch dir dafuer viel Erfolg.Man
        weiss ja nie ,was die Zukunft bringt.
        Ich werde alles daran setzen,dich dem-
        naechst mal zu treffen. Ich hoffe beim
        Fanclubtreffen. Fuer dich wuerd ich auch
        Urlaub nehmen,weil ich auch am Wochenende arbeiten muss.Wird denn der Antrag fuer eine Mitgliedschaft auch per Post
        geschickt? Wird mich freuen. Fuer heute
        Tschuess. Ich drueck dich.
        Ronald
        P.S.Da kann ich ja fuer die Sauna noch
        Hoffnung haben. Haha.

    • Antworten antonio sagt:

      Hallo Ronald,

      du sprichst mir, und sicher auch den meisten Stammbloggern aus der Seele.
      Was hier am Wochenende vor sich ging, dass grenzte schon an Hausfriedensbruch.
      Mit dem Satz: “Nur für Erwachsene“ triffst Du genau ins Schwarze.

      Viele Grüße
      ANTONIO

  9. Antworten antonio sagt:

    Hallo Jana,

    war ja ganz schön lang der Artikel.
    Viele Antworten kannte allerdings schon.
    Gibt es eigentlich noch Fotos aus deiner „Jugend-Model-Karriere”?
    Das wäre doch mal was für den Blog.
    Die folgende Aussage von Dir fand ich natürlich wieder sehr treffend:
    „Wenn man eine Leidenschaft zum Beruf hat, sieht man das anders: Nicht als Beruf, sondern als Berufung. Dabei vergeht die Zeit rascher und man schafft mit Leichtigkeit und nicht mit Mühe. Kann man Sex eigentlich wirklich als „Arbeit“ bezeichnen? Ich hab ja auch stets Lust auf leckeres Essen und auf all die Dinge, die ich gern mache.“
    - Schade das die meisten Berufe viel trister sind.
    Das was mich natürlich auch noch interessiert hätte, hat ja schon Tobias gefragt: …Ich habe seit kurzer Zeit wieder stundenweise einen „normalen“ Job, welchem ich sehr engagiert nachgehe..???
    Ach ja, vielleicht verrätst Du uns doch noch mit wem Du in die Sauna gehen willst?
    Habe zwar noch ein paar Gedanken, muss jetzt aber erst mal Schlafen.
    Vielleicht dann morgen noch mal.

    Schlaf schön, träum was Schönes und lass dich von Max ein bisschen kuscheln
    ANTONIO

    PS: hatte eben ein kleines Telefonerlebnis: Chrissy war an der Strippe!

    • Hallo Antonio,
      ja, da gibt’s ne Menge Bilder, doch ich weiß spontan nicht, wie es sich dabei mit dem Copyright verhält. Ich kann gern mal ein paar Magazine von „früher“ zum Fanclubtreffen zum Anschauen mitbringen. Wäre doch auch okay. Oder?
      Bei den Interviews werden wirklich oft die gleichen Fragen gestellt. Ist aber in Ordnung und wenns die Leute eben interessiert, dann beantworte ich es gern auch tausend mal. Und ja, was sollte man auf solch eine Frage auch antworten, da merke ich stets ganz deutlich, dass nur sehr wenige Menschen realistische Vorstellungen vom Job der Erotikdarstellerin haben und sich mit der eigenen Fantasie das Hirn vernebeln.
      Und ja, zum „normalen“ Job kann ich nicht all so viel preisgeben. Das möchte ich für mich behalten, allein wegen der Presse. Du verstehst.? Mich wieder intensiv anderen Aufgaben zu widmen ist mir wichtig, da ich vor der Erotik eben auch super Leistungen, zumindest nach Zeugnissen und Bewertungen zu urteilen, gebracht habe. Wenn die Erotik irgendwann kein Thema mehr für mich sein sollte, ich spontan krank werde, ne Familie gründe, einfach zu alt geworden bin usw., dann möchte ich eine sinnvolle und gute Alternative haben. Daher Qualifiziere ich mich seit einigen Monaten doppelt und laufe parallel mit der Kunstrichtung und nahezu mit dem, was ich zuvor mal gemacht habe. Es wäre nur reichlich unverschämt, wenn ich die Medien auch dort am Arbeitsplatz antreffen müsste. Leider ist meine Zeit jedoch durch diese vielen Aufgaben auch immer bemessener, also ist es mir einfach wichtig, dass Ihr hier Bescheid wisst. Auch wenn ich in Zukunft nicht mehr so flexibel Termine für Shows und dergleichen annehmen kann. Liegt halt stark am knappen Zeitfaktor bei mir. Doch lieber etwas mehr zu tun haben, als zu verblöden und nur noch aufs Ausziehen Wert zu legen.
      Und ne, das mit der Sauna ist mir echt zu peinlich, ist mein süßes Geheimnis. Bestell der lieben Chrissy bitte auch herzliche Grüße von mir, wenn Du sie wieder mal an der Strippe hast. Also dann mein lieber Spatz, Max wird heute noch von Dir gekuschelt, bis zu unseren nächsten Zeilen sende ich Dir einen dicken Kuss, drück Dich fest und wünsche einen angenehmen Montag. Auf bald.

      • Antworten antonio sagt:

        Hallo Schnuckelmäuschen,

        meine Wange ist noch ganz eingedrückt (und zuckersüß) von deinem dicken Kuss – bitte mehr davon.
        Na, da warst Du aber heute zeitig im Blog unterwegs.
        Gott sei Dank haben wir hier (im Moment) wieder normale Verhältnisse und ich hoffe das bleibt auch so. Ich war doch ziemlich schockiert, was am Wochenende hier so abging.
        (Da hat ja sogar meine Blogstatistik drunter gelitten)
        Für manch einen sollte man hier vielleicht mal eine Art Hausordnung erstellen.
        Die Bilder von deiner Jugendzeit mal mitzubringen finde ich eine prima Idee, dass wird Werner sicher auch sehr interessieren. Vielleicht klappt es ja schon mal bei einem früheren Event.
        Ein Film nur von und mit Dir gemacht, das stelle ich mir sehr prickelnd vor, also beim nächsten Event reden wir mal übers Drehbuch. (smile)
        Dass Du über deinen „normalen“ Job hier nicht reden magst, verstehe ich nach deinen Erläuterungen sehr gut. Da würden Dir die Paparazzis sonst schon von der Haustür folgen.
        Und zu deinen „Zukunftsbemühungen“; alle Achtung! Aber das habe ich von Dir auch nicht anders erwartet. Wäre natürlich auch schön, wenn wieder mal ein Show-Event in deinen Zeitplan passen würde oder einfach mal ne Quatschrunde wie vor kurzem beim Italiener.
        Da zehren ich (und mit Sicherheit auch Tobias) immer noch davon. Vielleicht treffen wir Dich ja mal auf der „Seeperle“?
        Hast Du die Anmeldung mit der Packstation eigentlich reibungslos hinbekommen und hast Du schon praktische Erfahrungen gemacht?
        Ich werde das in Kürze mal bei Dir testen.
        Ich habe noch ein paar Sachen, Die ich nur per Mail mit Dir besprechen möchte.
        -Fanclub (habe auch schon Rüdiger konsultiert)
        -Buchungsanfragen
        -video für Youtube
        Ich hoffe nur, dass sie in deinem Postkasten nicht wieder untergehen.
        Ich werde sie Dir heute Abend noch rüber posten.
        Kannst ja mal ein kleines Feedback dazu abgeben.
        Schaust Du noch mal in die älteren Blogs? (wenn Du Zeit hast) Da schlummern auch noch ein paar unbearbeitete Sachen.
        Falls wir uns vorher hier nicht noch mal treffen, wünsche Ich Dir für morgen schon mal eine schöne Reise und tolle Erlebnisse in Düsseldorf. Vielleicht schreibst Du uns ja mal wieder live aus dem Hotel?
        Und versprich mir, schön vorsichtig zu fahren. Bei uns verloren vorige Woche gleich zwei junge Menschen ihr Leben auf der Straße.
        So ich muss jetzt noch mal auf meine „Baustelle“. Es gibt immer noch was zu tapezieren.

        Liebe Grüße und viele Kuscheleinheiten für Dich und Max
        ANTONIO

        PS: die Grüße für Chrissy gehen nachher noch auf die Reise

  10. Antworten catman.werner sagt:

    Hallo Jana,

    auch mir gefällt das vorliegende Interview sehr gut: sehr überzeugende und niveauvolle Aussagen.
    Genau wie Tobias bin auch ich neugierig, was du mit “normalem” Job gemeint hast, du kannst uns ja mal aufklären.

    Ein paar Worte möchte ich noch loswerden zum letzten, “stressigen” Blog (meine Meinung zum Video hatte ich ja dort bereits geäussert, ging aber leider unter):

    Grundsätzlich bin ich sehr für Toleranz, auch hier im Blog. Das bedeutet allerdings auch, dass man auch mal was Negatives sagen dürfen muss, ohne sich gegenseitig zu beleidigen. Was mir überhaupt nicht gefallen hat, waren einige Beiträge mit sehr agressivem, manchmal sogar beleidigendem Inhalt bzw. Unterton. Ich bin auch der Meinung, wenn ich irgendwo als Gast auftauche sollte ich mich an die Gepflogenheiten des dortigen Blogs halten. Dies gilt sowohl in Bezug auf Sprache/ Umgangston, grundsätzlich und gegenüber anderen Bloggern, als auch in Bezug auf die Vorgaben eines Blogs. Dein Blog sollte nicht als Bühne für Selbstdarstellung missbraucht werden, Jana.

    Mir wäre es sehr wichtig, dass du weiterhin Freude hast an deinem Blog und nicht als “Schlichterin” tätig werden musst.

    Nach diesen kritischen Worten sollten wir uns Alle bewußt sein, was wir an dir haben, Jana. Der Blog hier soll durchaus locker und spontan bleiben, aber ein gewisses Niveau auch nicht unterschreiten.

    Keep smiling, Leute

    Liebe Grüße an meine süsse Jana

    Weeerner

    • Hallo mein Catman-Werner,
      herzlichen Dank für Deine Zeilen zum Interview hier im Blog. Was den „normalen“ Job angeht, da möchte ich mich bedeckt halten, da ich nicht mag, dass die Presse da herumbohrt. Die dürfen gern weiterhin zur Erotik bedient werden, das muss ausreichen. Nur so viel: Ich musste einfach herausfinden, ob mein Hirn eingerostet ist und was ich in anderen Berufszweigen noch erreichen kann. Dazu mag ich mich auch für andere Jobs, als die in der Erotik, qualifizieren. Es ist mir eben wichtig, auch mit 50 Jahren, 60 Jahren und älter, noch sinnvoll und zufriedenstellend beschäftigt zu sein. Um diesen Weg lange gehen zu können, habe ich vor einige Monaten wieder angefangen, mir eine Alternative aufzubauen. Es klappt echt prima und ich bin gespannt, wie sich mein Leben noch entwickeln wird. Schrecklich wäre es für mich nur, noch im Alter Stripshows machen zu müssen, weil ich sonst nichts kann oder man mir ansonsten nichts Anderes zutrauen würde. Momentan ist mein Tagesablauf dadurch jedoch übervoll. Morgen düse ich nach Feierabend gleich weiter nach Dortmund und drehe als Jurymitglied die Fortsetzung von „Deutschland sucht das Sexy Sport Clip Model“. Ja, entweder bin ich am Set, auf der Bühne, in der Presse oder schufte wie alle Normalos. Ist echt ne interessante Herausforderung für mich.
      Zum Thema Musikvideo stimme ich Dir vollens zu. Ich finde all diese anstrengenden Beitrag schaden dem Künstler eher, als das sie ihm nützen. Das hat mich persönlich jedenfalls vorsichtig gemacht, was mögliche weitere Projekte in dieser Richtung angeht. Wenn man in der Öffentlichkeit steht braucht man eh ein verdammt dickes Fell und Nerven wie Drahtseile, da man mit solchem Job nie Freizeit und Feierabend hat. Auch ich musste mir schon Kommentare anhören, die echt total unter der Gürtellinie waren. Aber das gehört halt dazu. Nach dieser Erfahrung auf meiner HP wird’s demnächst nichts derartiges an Beiträgen mehr geben. Ist mir zu aufregend und macht keinen Spaß. Schade drum, eigentlich!
      Genial war allerdings die Frage an Dich: ob Du auch ein Rapper bist. Da musste ich echt schmunzeln, aber wir kennen uns eben auch live und in Farbe. Echt klasse jedenfalls.
      So mein Schatz, jetzt werde ich noch ne Weile hier weiterlesen und –schreiben. Ich sende Dir ein dickes-süßes Küßchen, drück Dich ganz fest und wünsche Dir noch einen wundervollen verbleibenden Montag. Lass es Dir gut gehen.

  11. Antworten Chrissy sagt:

    Hey meine süßßeee:)
    Hier ist was los …..OMG..
    Ich bin auch dafür das der Winter gar nicht wieder kommen brauch heute war das Wetter echt geil ich hoffe auch das es so bleibt und wir alle ein tollen Sommer haben.
    Echt Blöd das es Jin nicht gut ging hätte dich gerne mal live singen gehört… aber vielleicht nächste Venus. Ich finde heut zu tage brauch man gar nicht mehr singen zu können man kann doch alles bearbeiten;)
    Bei dem Video kann ich es echt nicht nachvollziehen wie so was passieren kann also ich hab immer Lust auf meine Freundin vor allem hätte ich andere Sachen zu tun als die ganze zeit vorm PC zu hocken und sie zu ignorieren.
    Ich muss gestehen ich höre auch gerne Rap Sido und Kiz da stehe ich voll drauf grade von Sido Marie und Jana ,Carmen und Strip für mich..
    Finde auch das ist echt schlimm mit der Liebe irgendwie bin ich viel zu ängstlich geworden für so was da bleib ich lieber erst mal Singel und Genies meine Freiheiten grade jetzt wo es mir wieder Super geht.Ausßerdem reicht eine Zicke ..(Lauri)grins
    Jaa ich hab das entwickeln lassen aber nicht geschafft abzuholen mir ging es Samstag haben Freitag doch zu viel getrunken und Morgen Fahr ich bis Freitag weg.;(
    Boar wie redest du über den schönsten …. Der Welt. Schlimm Schlimm
    Ich hoffe du signierst mir beim Fantreffen das Poster:)
    Die B-Day Party war echt der Hammer aber irgendwie war das doch zu viel Vodka Cola.
    Der ganze Samstag war so schlimm ich konnte echt nichts mit dem tag anfangen.
    Ich habe auch manchmal Heimweh dann vermisse ich ganz doll meine Familie.
    Die Entfernung ist echt manchmal echt nervig ab und an mal zu Oma wäre Toll wenn ich denke das mir damals keiner zugetraut hatte das ich alleine nach Berlin gehe.
    Na die liebe machte es möglich.:)
    Lach mein Papa wird auch bald 51 meine Mutter glaube 49?? Weis nicht genau haben seit Jahren nichts miteinander zu tun.
    Ach Mensch Papierkram?? Das ist eine Sache das mag ich überhaupt nicht vor allem nicht am WE .
    So mein Sahne arschi muss morgen sooo früh raus
    Wünsch dir eine schöne Woche und eine angenehme Nacht mit süßen Träumen.
    Zum interview schreibe ich Freitag etwas.
    Bis dann Knutscha Chrissyyyyyy

    • Hallo Chrissy, meine süße Maus,
      ich schreibe Dir heute vom Set aus Dortmund. Hier verzögert sich heute alles unheimlich und statt der geplanten Anfangszeit von 10:00 Uhr, fangen wir erst 14:00 Uhr an. Na ja, in schlauer Voraussicht hab ich wieder mein Netbook bei mir und kann die Lücke sinnvoll füllen. Leider ist das Hotel auch ziemlich unterirdisch, da hier Messen laufen und die guten Unterkünfte schon alle ausgebucht sind. Jetzt heißt es: Augen zu und durch. Zu 99 % habe ich nun auch endlich die Location für unser erstes Fanclubtreffen sicher. Irgendwie nicht so leicht, das Passende zu finden. Die Sachen, die ich wollte waren gnadenlos ausgebucht und der übrige Rest ist meist utopisch vom Preis her. Und klar doch, ich signiere nahezu alles, was man zum Fanclubtreffen mitbringen mag. Kein Thema, dafür bin ja dort. Hoffentlich reichen die geplanten 6-7 Stunden fürs Treffen aus. Wenn ich Antonios Vorschläge lese, dann müsste ich ne Woche Urlaub nehmen, um allem gerecht zu werden. Bin jedenfall extrem gespannt, wie viele Fans und Interssierte dann zum Treffen live und in Farbe aufschlagen.?
      Aber Recht hast Du, das ist auch mein großes Glück: Wenn man heutzutage Musik / Gesang machen mag, dann muss man sich im Grunde nur kurz ins Tonstudio stellen, etwas trellern und dann den Rest die Fachleute zusammenbasteln lassen. Schon ne tolles Angelegenheit. Leider bin ich seit Anfang 2011 sooo knapp in der Zeit, dass ich kaum noch einen freien Tag für hatte. Ich liebe es zwar, maximal zu schaffen, doch irgendwie weiß ich langsam nicht mehr, wie lange ich dieses Pensum noch halten kann. Sonst hätte ich bestimmt längst einen Song aufnehmen lassen: später mach ich das auf alle Fälle mal.
      Heimweh kann ich gut nachempfinden, das ging mir so, als ich mit 16 Jahren von zu Hause ausgezogen bin. Damals für die Ausbildung und dann gings erneut weiter für den Job. Jetzt bin ich knapp 32, hab schon die 3. Wohnung und die 3. Stadt, in welcher ich lebe/arbeite. Doch Berlin ist für mich meine neue Heimat, hier bin ich angekommen und mag nur weg, wenn ich nen super Job in der Schweiz bekommen würde, ansonsten hol ich mir meine Leute halt in die Hauptstadt und lebe das Leben mit Hochgenuss.
      So mein Täubchen, diese Zeilen live aus Dortmund an Dich. Ich schicke Dir ein Küßchen aus der Ferne und freu mich nun schon auf Deine nächsten Zeilen. Bis dahin, ich drück Dich fest.

  12. Antworten Tobias sagt:

    Hallo Jana-Schatz

    Einen wunderschönen Guten Abend nach Berlin!
    Deine Texte lese ich immer wieder gerne, besonders, weil man Dich dabei als natürliche, sympatische, einfach liebenswerte Frau erleben kann, die mit beiden Beinen im Leben steht. Die meisten Infos aus dem Interview sind für Deine Fans nicht neu, aber Du bekommst die meisten Fragen ja regelmäßig gestellt und brauchst Dir nicht ständig völlig neue Antworten auszudenken ;-)
    Bei Deinem ersten Satz zur Frage nach Deinen Zukunftsplänen wurde ich neugierig:
    …wieder stundenweise einen “normalen” Job…
    Meinst Du da noch etwas anderes als “Bühnenaufführungen, Moderationen, Reportagen“?

    Hatte heute einen entspannten sonnigen Tag am Hirschrodaer Graben im Burgenlandkreis. Der “Arbeitseinsatz” auf der Orchideenwiese war schon nach knapp 2 Stunden erledigt. Trotzdem sind wir ganz schön ins Schwitzen gekommen – bei den Temperaturen. Nach einer ausgiebige sonnige Mittagspause haben wir uns noch ein paar weitere Orchideenvorkommen angeschaut. Hoffe, dass ich die Stellen wiederfinde, wenn die Pflanzen in 2 Monaten blühen…
    Momentan sah es auf den Wiesen noch etwas trist aus – bis auf die überall in den Tälern blühenden Schneeglöckchen…

    Hoffe, Du hast das sonnige Wetter heute genossen. In Eisleben sollen 19 °C gewesen sein (laut MDR).
    Morgen bin ich auf Spechttour in der Elsteraue SE Halle unterwegs.

    Ich wünsche Dir einen entspannten Abend mit Deinem Schmuse-Max.
    Drück Dich, liebe Grüße
    Tobias

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Bookmark
Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark Twitter
Bookmark bei Favoriten Bookmark bei Facebook Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Google