22. Februar 2011

Mein Auftritt letzten Samstag im “Q-Dorf”

Hallo meine lieben Blogger,

ich hoffe, Euer Wochenstart war erträglich und nahezu stressfrei. Ich kämpfe aktuell mit einer angehenden Erkältung und versuche diese mittels Sport, Aspirin und ausreichend Schlaf niederzuprügeln.

Der Samstagabend im „Q-Dorf“ war rundum gelungen. Vorab gabs ab 21:00 Uhr ein Treffen mit unserem Rüdiger, dem Fanclubvorsitzenden , und ein paar Bloggern.
Ich hab mich riesig gefreut, dass schon so viele Freunde der gepflegten Erotik in den „Jana B.-Fanclub“ eingetreten sind und es auch stets mehr werden. Also 2 Treffen im Jahr sind jetzt schon sicher! Wenn wir mehr als 45 Mitglieder sind, dann wird’s wohl noch ein weiteres Treffen in 2011 geben.
Von den zahlreichen Vorschlägen zur Fanclubgestaltung war ich sehr angetan: Chrissy, Antonio, Tobias, Claus, … haben in knapp 3 Stunden ordentlich an Ideen gebastelt und die Stimmung im „Amigo“ am Ku-Damm voll angeheizt.

Die Fotographien zur Nacht in der Disco inkl. Show und Autogrammstunde sprechen wohl für sich. Hier die Bilder zu besagter Nacht, welche uns Tobias zur Verfügung gestellt hat.
Lieben Dank auch von meiner Seite für die super Fotos!


Gegen 03:45 Uhr stiefelten wir aus dem „Q-Dorf“, alle schon ziemlich müde und leicht heiser: Bis auf unsere Chrissy, die gleich noch weiter um die Häuser ziehen wollte. Ja, da merkt man total, wer die Jüngste im Bunde ist.

Als ich dann kurz nach 04:30 Uhr das heimische Gefilde erreichte, bekam Kater Max gleich eine Kostprobe des Katzenfutters, welches mir Antonio für ihn mitgebracht hatte. Max konnte gar nicht genug davon bekommen. Fresssack! Ich naschte ein wenig von den Süßigkeiten (auch Fresssack!), stellte die wunderschönen Blumen ins Wasser und schaute mir dann auch gleich die Bilder-CDs und das Showvideo von meinem Auftritt in Hannover und der Venusmesse an. Echt schöne Aufnahmen und gelungene Bilder.

Heute hatte ich bereits 2 Treffen mit berliner Künstleragenturen und arbeite fleißig an Live-Auftritten. Momentan stehen wieder viele Dreharbeiten auf meinem Plan, HD-, 3 D-Filme, sexy Clips und eine weitere Fortsetzung von

„Deutschland sucht das Sexy Sport Clip Model“ werden Ende Februar / Anfang März gedreht.

Also bitte nicht all so enttäuscht sein, wenn mein Terminkalender in Bezug auf Live-Events manchmal etwas leer ist. Ich bleibe am Ball und halte Euch über neu anstehende Treffen und Shows auf dem Laufenden.

Dickes Kussi-Bussi

Eure

Jana

Die Schlagzeilen zum Weekend:

http://www.youtube.com/watch?v=isSN__wNpa4

http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/hei-szlig-e-partys-in-berlins-clubs-article1124112.html


 

28 Antworten auf „Mein Auftritt letzten Samstag im “Q-Dorf””

  1. Antworten catman.werner sagt:

    Liebe Jana, liebe Blogfreunde,

    auch von mir noch ein Wort zu unserem Blog-Poeten Axel. Echt sehr schade, dass er uns so früh verlassen mußte. Mainstream war seine Sache nicht, aber viel Herzblut war bei ihm immer dabei, über die gesamte Dauer des Blogs. Dafür gebührt ihm großer Respekt, seine Kommentare werden dem Blog fehlen.

    Machs gut da oben, Axel
    Liebe Grüße von Werner

    • Hallo Catman-Werner,
      sorry, dass ich letztlich bei Deinem Kommentar abbrechen musste, doch ich war einfach zu müde zum Weiterschreiben. Meine Zeit in Duisburg war echt prima, allerdings auch sehr anstrengend, da ich nur knapp 4 ½ Stunden geschlafen hatte und der Dreh dann doch bis fast 22:00 Uhr andauerte. Aber nun ja mein Spatz, jetzt hab ich es wieder geschafft und freu mich riesig Deine Zeilen zu lesen. Stimmt, das Unglück mit Axel ist wahrlich ein Drama, hätte ich nie für möglich gehalten, dass es so ein rasches Ende nimmt. Echt schlimm, dass wir uns auch nie live begegnet sind. Traurig!
      Also dann mein Catman, diese Zeilen an Dich für den Moment. Halte Dich wacker und lass es Dir gut gehen, genieß das restliche Wochenende in vollen Zügen. Ich für meinen Teil werde die Freizeit mit der Familie noch gut nutzen und sende Dir bis dahin ein dickes Kussi. Ich drück Dich fest.

  2. Antworten antonio sagt:

    …er hat Jana und uns mit wunderschönen Gedichten verwöhnt.
    …er hat oft ellenlange Kommentare geschrieben.
    …er hat ausgesprochen, was sonst keiner tat.
    …er ist oft gegen den Strom geschwommen
    und er war ein Kämpfer…

    …doch einer war stärker als er…

    Liebe Jana, liebe Bloggerfreunde,

    unser „Poeter“ Axel (lexa006), von Martin liebevoll „Reimemonster“ genannt, hat uns für immer verlassen.
    Er starb im Alter von 57 Jahren an einer doppelseitigen Lungenentzündung.
    Dabei hatte er noch soviel vor.
    Er hat den alten Blog vom ersten Tag an entscheidend mitgeprägt und dort fast 200 Beiträge geschrieben.
    Sein sehnlichster Wunsch war, Jana einmal persönlich kennen zu lernen.
    Auch mein erstes Treffen mit ihm stand unmittelbar bevor.
    Ich hatte ihn auch nur durch Janas Mithilfe hier im Blog kennen gelernt.
    Das Telefonat, damals mit Dir (Jana) auf der Venus hat ihn sehr berührt, wenigstens dieses schöne Erlebnis durfte er noch mit ins Grab nehmen.
    Eine Woche vor seinem Tod habe ich noch mit ihm telefoniert, da war die Welt noch in Ordnung.
    Das Tod ist ungerecht, er nimmt sich die Besten immer zu erst…

    Möge er in Frieden ruhen, im Herzen wird er immer bei uns sein.

    In stiller Trauer
    ANTONIO

    • Hallo Antonio,
      oh man, da merkt man mal wieder wie verdammt kurz so ein Menschenleben ist. Ganz gleich wie alt man werden darf, es ist immer viel zu wenig Zeit, die einem bleibt! Ich stell mir hin und wieder die Frage: Wie würde ich mein Leben leben, wenn ich genau wüßte, wie viel Zeit mir noch bleibt? Danach sehe ich viele Dinge entspannter und mach mir weniger Gedanken um negativen Quatsch des Alltags.
      Wir hatten uns ja bereits über sein Schicksal letzten Samstag unterhalten. Echt verdammt tragisch sein Ableben!
      Also dann mein Lieber, mit diesen wehmütigen Gedanken verabschiede ich mich vorerst ins Land der Träume, wünsche Dir ebenso eine kuschlige und erholsame Nacht mit süßen Träumen. Dickes Kussi, ich drück Dich fest, bis zu unseren nächsten Zeilen.

  3. Antworten antonio sagt:

    Hallo Schnuckelmäuschen,

    wie schon Tobias schrieb, ich hab mich natürlich riesig gefreut, als ich nach Mitternacht nach hause kam, den PC anschmiss und sah, dass die Blogzahlen erheblich zugenommen hatten
    – da musste jemand am Arbeiten sein…
    Aber auch dem WebSite-Watcher, dem Tool, das deine Seite überwacht, waren die Veränderungen nicht entgangen. Er spielt dann immer ein 30sec Stück aus einem deiner Lieder, selbst wenn sich nur ein Buchstabe auf deiner Webseite verändert hat. So entgeht mir wahrlich nichts.
    Ja, der Vortragsabend war ganz toll. Für zwei Stunden wurden wir in eine ferne Welt entführt, in die Regenwälder Borneos. In Bildern und Videos erlebten wir exotische Tiere und Pflanzen und sahen malerische Landschaften. Aber diese Landschaft ist mittlerweile auch in Gefahr, weil die Regenwälder für den Anbau von Ölpalmen geopfert werden.
    Exotisch war auch der Hörsaal im Zoologischen Institut. Wir saßen an Schulpulten mit Öffnungen für Tintenfässchen und auf Klappsitzen wie in einem alten Kino. Die Ausstattung war sicher über 100 Jahre alt. Aber das kann Dir Tobias sicher genauer beschreiben, er hat wohl dort einige Studienjahre verbracht.
    Noch exotischer waren die Spritpreise, als ich noch mal Tanken musste. Nicht mehr lange, dann bezahlen wir 1,60 für den Liter. Wann wacht denn das Volk hier endlich mal auf?
    In der Tankstelle versuchte man mir gleich noch zwei Hörnchen zum Sonderpreis anzudrehen.
    Ich sagte: „aber nur wenn ich noch einen Kaffee dazu bekomme“. OK, wenigstens dieser Deal hat geklappt.
    Was dann kam, steht ja schon am Anfang. Bis 2:00 Uhr habe ich dann noch die Blog-Analyse gemacht und die Excel-Dateien auf Vordermann gebracht.
    Seit heute Vormittag bin ich wieder am Tapezieren und werde noch so bis 22:00 Uhr machen.
    Hast Du schon mal selber tapeziert?

    Mal schauen, ob Du heute wieder als „Nachtarbeiterin“ im Blog auftauchst.

    Ansonsten schon mal eine Gute Nacht und süße Träume
    und Kuscheleinheiten für und von Max

    Liebe Grüße
    ANTONIO

    • Hallo Antonio,
      … supi, und klar, ich schreibe ja gern und vor allem so oft wie möglich zurück. Ist eben manchmal nicht all so leicht bei der Terminlage und gerade bei langen Reisen zu den Jobs. Doch am Ende entgeht mir nichts und ich bleibe stets am Ball. Und wow, der Vortrag schien ja wirklich sehr interessant und anspruchsvoll gestaltet gewesen zu sein. Ich finde solche Unternehmungen auch stets bereichernd und freu mich zum Beispiel auf jede Museumsnacht, die Berlin anbietet, da bekommt man für kleines Geld einfach irre viel an Kultur und Wissen geboten. Das macht Spaß und erweitert den Horizont. Und stimmt, Tobias ist Fachmann in solch Dingen, er lernt ja allein durch seinen Job ne Menge dazu und bleibt auf dem Laufenden.
      Ich finde die Preisexplosionen seit der Euroeinführung auch voll irre. Egal wo man hinsieht: Miete, Nebenkosten, Lebensmittel, Gesundheitswesen, Versicherungsbeiträge aller Art, Waren des täglichen Gebrauchs, Porto für den Postversand … es wird alles rasend schnell teurer und für nen Euro bekommt man inzwischen nicht mehr annähern das, was man mal für ne D-Mark bekommen hat. Wenns gar nicht mehr geht, dann lassen wir uns ins soziale Netz fallen, dort scheint es zumindest noch stressfrei zuzugehen. Ist natürlich keine lebenswerte Alternative, doch an manchen Tagen weiß man darauf eben keine gescheite Lösung zu finden. Armes Deutschland! Und nein, tapiziert hab ich noch nie, nur gemalert, hatte früher natürlich bei den Eltern ausgeholfen, doch so ganz allein würde ich das echt nicht auf die Reihe bekommen. Da bin ich eher für filigrane Arbeiten zu haben und dekoriere fleißig.
      Also dann mein Spatzi, diese Zeilen zur Nacht für Dich. Ich werde nun langsam zum Ende kommen und sende Dir ein dickes Küßchen. Hab einen zauberhaften Sonntag, lass Dir den Wochenstart nicht all so schwer fallen und schreib bald wieder ein paar Worte hier. Bis dahin, schlaf schön und träume süß.

  4. Antworten antonio sagt:

    Hallo Schnuckelmäuschen,

    Wie ich sehe, warst Du heute fleißig am Arbeiten.
    Ein paar Veränderungen an der Fanclubseite, neue Bilderserien im Fotoalbum.
    Danke – mach weiter so.
    Mir schwirren schon wieder ein paar neue Gedanken zum Fanclub durch den Kopf.
    Ich werde das mal mit Rüdiger besprechen.
    Bin im Moment immer noch mit meinen Renovierarbeiten beschäftigt. Werde jetzt aber die Zelte hier abbrechen. Ich will heute Abend zusammen mit Tobias zu einem Vortrag über
    „Das Paradies der Roten Riesen – Unterwegs in den letzten Regenwäldern Bornes“
    So, ich muss los.

    Vielleicht bis heut spät abends
    Liebe Grüße
    ANTONIO

    PS: so das war mein 200.

    • Antworten antonio sagt:

      …verdammt muß natürlich “Borneos” heißen

    • Hallo Antonio,
      herzlichen Dank für Deine süßen Zeilen hier, … ja, ich versuch halt stets etwas an der Seite zu gestalten. Leider fehlt mir meist die Zeit dafür, denn so einige Dinge muss ich noch etwas üben und lernen. Die Fotos sind zwar nicht ganz so hübsch vom Format, doch ich denke, das Fotoalbum kann auch so ganz gut angesehen werden. Oder, was denkst Du dazu? Der Platz im Kopf der Homepage ist knapp bemessen, daher musste aus „Jana B.-Fanclub“ der „Fanclub“ gemacht werden. Das finde ich jedoch voll okay so. Wenn der Fanclub dann seine eigene Seite bekommt, hab ich wieder etwas mehr Platz für meine Titel-Seiten.
      Und gern, Vorschläge und Ideen zum Fanclub sind stets willkommen. Doch mach Rüdiger bitte nicht all so viel Arbeit damit, immerhin sind wir noch ganz am Anfang und machen, was uns möglich ist.
      Also dann mein Bester, hab einen wundervollen Abend, viel Freude beim Vortrag und grüß mit Tobias ganz lieb. Bin schon gespannt, was Du dann von dieser Nacht zu berichten hast. Dickes Kussi, ich drück Dich fest und freu mich nun schon auf Deine nächsten Zeilen.

  5. Antworten Pärchen_Franken sagt:

    Tolle Bilder von deinerm Auftritt. Entschuldige, dass wir uns in letzter Zeit etwas mit Beiträgen zurückgehalten haben, aber der berufliche Stress hatte uns voll im Griff, du kennst das ja. Wir würden uns auch riesig freuen, wenn wir mal wieder einen Auftritt von dir erleben dürften oder einfach mal ne Tasse Kaffe mit dir trinken und bisserl quatschen könnten. Leider schauts wahrscheinlich immer noch schlecht aus mit Terminen in unserer Gegend. Aber wir werden weiter hoffen und über den Blog den Kontakt zu dir halten.
    Was macht denn die Paketstation???

    Liebe Grüße

    Alex und Markus

    • Hallo Alex und Markus,
      meine beiden Herzchen aus dem Frankenland. Aber ja doch, ich kann sehr gut verstehen, dass Ihr natürlich auch andere Dinge um die Ohren habt. Es ist nicht wichtig, oft zu schreiben, Hauptsache ist, wir verlieren uns nicht aus den Augen/dem Blog und schreiben uns regelmäßig zum Aktuellen ein wenig. Es freut mich auf jeden Fall, dass Ihr wieder ein paar Zeilen hier gelassen habt.
      Stimmt, mit der Live-Auftrittslage ist es gerade in Eurer Gegen sehr dünn, warum auch immer. Der Fanclub ist zumindest die doppelte Gelegenheit im Jahr, sich wenigstens an einem festen Ort und Datum zu treffen, um sich gemütlich bei einem ordentlichen Programm inkl. lecker Buffet zusammen zu setzten, ohne Veranstalter oder Buchungsverpflichtungen.
      Ich arbeite selbstverständlich weiterhin daran, bald mal nen Job in Eurer Heimat zu bekommen, sobald es geklappt hat, findet Ihr es hier auf meiner Seite.
      Antonio war am Samstag so lieb und hat mir die Info-Mappe zur Paketbox mitgebracht, morgen werde ich meine Anmeldung dazu starten und Euch Bescheid geben, sobald ich nen Paketstationsnummer habe. Sorry, das ich damit so lange auf mich hab warten lassen.
      Also dann meine beiden Mäuse, ich wünsche Euch eine kuschlige Nacht mit süßen Träumen, fühlt Euch warm gedrückt mit dickem Kuss und knuddelt mir die kleine Mia ordentlich von Max und mir. Auf bald, ich denk an Euch.

  6. Antworten AUK sagt:

    Hi,
    oder nochmals Hallo!

    Wenn wir die Bilder so sehen, muss es ja ein heißer Event gewesen sein.
    Die Bude muss ja gekocht haben.
    Man, da haben wir ja mal wieder etwas verpasst.
    Müssen uns auch mal bei Tobias bedanken für die Fotos, so sind wir wenigtens über die Ferne dabei.
    Sie trösten uns über die Jana lose Zeit hinweg. Doch spätestens bei der Venus-Messe werden wir uns hoffentlich wieder sehen.

    Wünschen dir einen gute Nacht, Bussi.
    Anja und Uwe

    P.S. Haben dir noch bei ” Meine Woche im Überblick ” geantwortet.

    • Hallo Anja meine Schöne,
      oh ja, an diesem Abend ging es so heiß her, dass mir ein paar Typen während der Aufführung so heftig an den Beinen zogen, das kurz der Bodyguard vom Laden auf die Bühne springen musste, damit die Show weitergehen konnte. Auf der „q-dorf.de“ gibt’s auch ein kleines Video von der Show plus Fotos, man kanns auf „youtube.de“: „Die rote Meile mit Jana B“ finden. Echt verrückt, wie manchmal das Publikum auf solch Darbietung reagiert. Der Abend war rundum gelungen, zumal er schon so supi beim Italiener anfing und unsere kleine Fanclubrunde echt unterhaltsam war.
      Und ja, ich freu mich schon tierisch auf die „Venus-Messe“! Auf unser Wiedersehen dort um so mehr!!! Da bin ich happy, dass die Venus 2011 bereits im Sep. stattfindet, nun müssen wir nicht so lange warten, wie die Jahre zuvor.
      Also dann mein Schatz, ich sende Dir ein dickes süßes Küßchen in die Nacht, drück Dich fest und wünsche Dir schon mal eine gute Nachtruhe. Bis zu unseren nächsten Zeilen und liebe Grüße auch an Uwe.

  7. Antworten Chrissy sagt:

    Hey Mausiii
    Och ne hat es dich jetzt erwischt?
    Dann mal gute Besserung versuche es mal mit Heißer Zitrone das hilft.
    Da hab ich echt im letzten Blog wohl doch zu spät geschrieben..:(
    Keine antwort von dir…*schnief*
    Die Bilder von Tobias sind ja echt toll geworden.
    NA das weiter ziehen war echt lustig.
    Heut Nacht ist was tolles passiert..ich hab von dir geträumt..lach
    Wir wären zusammen gewesen und voll glücklich und dann passierte es ich wurde wach…grrr
    Lauri war sehr lieb wo ich wach wurde sie haute mir mit den krallen in die Füße.
    Das hat sie vorgestern auch gemacht.:(
    Ich überlege mir noch was für sie das gibt Rache aber was ka ich hab noch eine Wasserpistole.:D
    Wünsch dir dann noch angenehmen Abend und hoffe das du ganz schnell wieder fit wirst.
    Knutscha und knuddel deine chrissy

    • Hallo meine wilde Chrissy,
      na Du kleine Partymaus, wie lange bist Du noch um die Häuser gezogen? War voll genial der Abend im Q-Dorf, ebenso natürlich unser Zusammenkommen vorab beim Italiener. Und ja, der Schnpfen will nicht so richtig weg, die Erkältung kommt auch nicht wirklich raus, ist irgendwie komisch, ich kämpfe jedoch weiterhin dagegen an. Ne HeißeZitrone hab ich immer im Schrank und trinke sie nun regelmäßig wegen der Wärme und der Vitamine: Daumen drücken, das es hilft. Aber sitmmt, Deinen Kommentar im letzten Blogbeitrag hatte ich erst später gelesen, da mich die Reise und Rückreise zum Dreh in Düsseldorf ziemlich aufgehalten hatte. Ich freu mich jedoch auch im nachhinein, von Dir zu lesen meine Süße.
      Echt genial Dein Traum, ist aber auch kein Wunder nach dem Abenteuer, das wir uns auf der Bühne geliefert haben!
      Und nein, die Lauri ist voll schlimm, erst auf Verschmust machen und dann auf Angriff gehen. Na da fängt der Morgen echt „gut“ an. Die Idee mit der Wasserpistole ist klasse. Bei Max muss man einfach nur fauchen, da hört er auf zu stänkern, wenn er seine 5 min. hat. Vielleicht klappt dies auch bei Lauri.?
      So meine Liebe, diese Zeilen für den Moment, ich drück Dich fest und schicke Dir eine dickes Kussi-Bussi mit Sahnehäubchen. Hab eine wundervolle Nacht und lass Dich nicht von „Killer-Lauri“ ärgern. Auf bald, lass es Dir gut gehen.

      • Antworten Chrissy sagt:

        Hey Sonnenschein..
        So wild bin ich nicht du machst mich wild *g*
        Na so gegen 8 war ich Sonntag im Bettchen.
        OMG was hat das Q-Dorf reingestellt.. ohjee
        Das zum Thema film drehen.. weist du wie ich auf der Bühne gezittert habe ..du machst dich mich Verrückt. lach
        Nachdem ich da mir die Bilder angeschaut habe bin ich erst mal einkaufen gegangen mir wurde so Warm oder doch Heiß ??:D
        Ja Finde auch das es kein wunder ist das ich von dir träume wäre ja schlimm wenn nicht denn du bist ja meine Traumfrau.;)
        hehe Killer Lauri, habe sie heute voll gespritzt als sie aufm Kratzbaum geschlafen hat.
        Ich kann auch böse sein. :D
        Sie ist schon echt eine Riesen Zicke und vor allem eingebildet.
        Wenn die kuscheln kommt muss ich sie kraulen und wenn ich will ist sie am flüchten..
        So sind die meisten Mädels…..
        Lach Dich möchte ich mal fauchen sehen ..oh ist bestimmt zuckersüß..
        Ich hab es mal versucht aber es bringt nichts.
        Sie ist ja eigentlich anständig nur wenn besuch ist dann wird sie böse.
        Kommt auch immer drauf an wer da ist richtig süß ist wenn sie eifersüchtig ist…:D
        Ist eben mein Baby.
        Mit deiner Erkältung ist ja voll Doof
        Werde jetzt ab ins Bettchen Lauri ist es schon am wärmen.
        Ich wünsche dir eine angenehme erholsame Nacht mit süßen Träumen damit du ganz schnell wieder gesund wirst.
        Knutscha an dich und Max
        Bis dann Deine Chrissy..

        • Hallo Chrissy my dear,
          … na das kann ja gar nicht sein. Doch vielleicht machen wir uns einfach gegenseitig wild!? Das werden wir bei unserer nächsten Showeinlage mal ganz ausführlich ausdiskutieren. Smile. Und wow, da bist Du noch ordentlich lange um die Häuser gezogen. Ich lag 08:00 Uhr schon im Tiefschlaf und war ziemlich erledigt, als ich nach dem Q-Dorf zu Hause ankam. Auf der Bühne hast Du Dich aber echt klasse gemacht, Deine Aufregung hat man nicht gemerkt und ich glaube, wenn wir das noch öfter zusammen probieren, dann machst Du bald Deine eigenen Shows im Q-Dorf. Ich freu mich schon auf den nächsten Job dort.
          Der Lauri hast Du bestimmt fast zu nem Herzinfakt verschafft, als Du sie mit dem Wasserangriff überrascht hast. Ich glaube Max wäre mir bei so ner Aktion ins Gesicht gesprungen. Und stimmt, wenn ich fauche ist das schon sehr speziell, doch irgendwie muss man sich bei den Stubentigern zu helfen wissen, immerhin funktioniert dies bei Max hervorragend. Ich geb Dir beim nächsten Treffen eine Fauchvorführung, bin gespannt, was Du dazu sagst.? Max ist zu 99 % lieb und kuschelbedürftig wenn Besuch kommt. Er hatte bislang nur einen meiner Gäste vor die Tür gejagt, sonst ist er eher interessiert und umgarrt die Gäste, will geknuddelt werden und präsentiert sich stolz als „King of 50 qm Wohnung“. Aber beim eigenen Revier sind die Tiere echt voll unterschiedlich und manche lassen es sich nur schwer streitig machen, gerade bei Katzen ne schwierige Angelegenheit.
          Meine Erkältung habe ich inzwischen fast besiegt, lag bestimmt am zu dünnen Outfit letzten Samstag im Q-Dorf. Na ja, da hab ich noch mal die Kurve gekriegt. So meine süße Maus, dann sende ich Dir erst einmal eine dickes Kussi in die Nacht, drück Dich fest und wünsche Dir wundervolle Träume. Lass Dich nicht von Lauri ärgern und genieß den Sonntag in vollen Zügen, auf bald mein Spatz.

  8. Antworten Tobias sagt:

    Hallo meine Beste,

    war wirklich eine gelungene Nacht im Q-Dorf. Dir nochmals herzlichen Dank dafür.

    Drücke Dir fest die Daumen, dass es Deiner angehenden Erkältung bald wieder schlechter geht. Mir hilft da meistens Schlafen und ein paar richtige Vitaminschocks (Ascorbinsäure pur, aber ein paar Liter Multivitaminsaft tuns auch).

    War heute zu Hause am Computer, die Resultate sind ja nach und nach bei Dir eingetroffen. Mein einziger Termin fiel wegen der arktischen Temperaturen aus (beim Trompetespielen im Freien wären die Ventile festgefroren). Morgen mache ich einen Tag “Urlaub” mit der Kamera in Leipzig. Ende der Woche muss ich dann wieder zum Salzigen und Süßen See, die warscheinlich schon wieder zugefroren sein werden :-(

    Hoffe, Dich bald wieder zu sehen.

    Wünsche Dir eine gute Nacht, süße Träume

    Liebe Grüße
    Tobias

    • Hallo Tobias,
      ganz lieben Dank für Deine Zeilen hier und natürlich nochmals für die super Fotos. Der Abend war echt gelungen, zumal wir vorab noch die Gelegenheit hatten, uns zusammenzusetzten und ein wenig zu plaudern. Rüdiger hat sich ja ordentlich ins Zeug gelegt und schon die Fanclub-Ausweise überreicht. Finde ich voll supi, das alles so gut läuft und Fans und Blogger total gut organisiert sind. Macht riesig Spaß, so zu „arbeiten“ und die Vorfreude aufs erste Fanclubtreffen ist auch schon gewaltig.
      Die Erkältung versuche ich noch immer klein zu halten, nur die Nase will nicht aufhören zu laufen. Schlaf ist wahrlich die beste Medizin und ich trete diese Woche auch freiwillig etwas kürzer, um neue Energie zu tanken. Mal schauen, obs klappt.
      Wie war Dein Tag in Leipzig? Du hattest bestimmt viele Gelegenheiten, tolle Bilder vor die Linse zu bekommen. Ich finde diese Stadt einfach spitze und bin auch gern dort zu Besuch. Und stimmt, die Seen sind mit Sicherheit vom Eis bedeckt. Als ich neulich mit meiner Mutti telefonierte meinte sie auch, es sei wieder bitterkalt in der Region. Da bleibt das belebte Berlin schon eher behütet, als das MansfelderLand und Halle plus Umgebung.
      Also dann mein Bester, hol Dir keine Frostbeulen und hab ne angenehme Nacht mit süßen Träumen. Ich freu mich schon auf Deine nächsten Zeilen und drück Dich fest mit dickem Bussi, auf bald.

      • Antworten Tobias sagt:

        Hallo Jana-Schatz,

        freue mich wieder von Dir zu lesen. Antonio ist gerade auf dem Weg nach Hause und wird sich riesig freuen, wenn er den Rechner anschaltet. Ich habe eben noch ein wenig an einer Webseite Korrekturen eingepflegt.

        Lass Dich vom Schnupfen nicht unterkriegen – zum Wochenende wird es wieder etwas wärmer.

        Ja, in Leipzig hatte die Kamera viel zu tun. Hingefahren war ich, weil im Botanischen Garten diese Woche eine Orchideenausstellung stattfindet. Dabei gibt es eine riesige Auswahl interessanter Motive. Anschließend war ich noch rund um den Zoo – und auch im Zoo – unterwegs. Da gibt es freilebende Mandarin- und Brautenten – ziemlich bunte Gesellen – und andere interessante Wasservögel. Wenn Du magst, schicke ich Dir ein paar bildliche Kostproben.

        Die nächste Tour zu den Mansfelder Seen habe ich auf Freitag verschoben. Da soll es zumindest tagsüber wieder positive Temperaturen geben und das ist dann mit dem Rad viel angenehmer. Wird interessant, wie die schon angekommenen Zugvögel die Woche Dauerfrost überstanden haben.

        Heute Abend war Antonio zu Besuch. Wir waren zum Vortragsabend der Halleschen Ornithologen und durften einen richtig professionellen sehr beeindruckenden Reisebericht zur Natur Borneos erleben. Der Hörsaal war mit bald 100 Zuhörern fast voll.

        Schlaf gut, mein Schatz, träume was Schönes und bis bald!
        Liebe Grüße
        Tobias

        • Hallo Tobias,
          … damit hattest Du voll und ganz Recht. Antonio war total begeistert von der nächtlichen Post im Blog. Ich nutze ja jede freie Gelegenheit, um den Blog auf den neusten Stand zu bringen, daher manchmal eben auch die späten oder frühen Zeiten. Meine Erkältung ist inzwischen auch fast Geschichte und ich kann auf Hochtouren weiterarbeiten.
          Cool, Deine Orchideen leben übrigens noch immer in meiner Vase, leider hat die Rose von Antonio schon längst den Geist aufgegeben. Schnief. Aber da steckt man oft nicht dring beim Blumenkauf. Jetzt hab ich auch ne Mini-Orchideenausstellung in meinen eigenen 4 Wänden. Smile. Und ja, bitte, ich würde mich über einige Deiner gemachten Bilder sehr freuen. Ist bestimmt eine großartige Auswahl, die Du dort schießen konntest. Wie war es gestern eigentlich im Mansfelder Land? In Berlin haben wir seit Donnerstag auch wieder erträgliche Temperaturen und leichtes Frühlingsaufkommen: zum Glück.
          Und ja, zum Vortragsbesuch hat Antonio ausfühliche Berichterstattung geleistet. Ich glaube, dabei habt Ihr echt viel mitnehmen können, muss sehr gut gemacht gewesen sein, vor allem die aufwändige Kulisse hat Eindruck gemacht. Ich sollte auch viel öfter zu solch Veranstaltungen gehen, das bereichert einfach. Na ja, dem Vorhaben muss ich nur rasch Taten folgen lassen!
          So mein Spatz, jetzt lese und schreibe ich noch ein paar Minuten im Blog, werde dann aber auch schlafen gehen. Dir eine kuschlige Rest-Nacht mit wundervollen Träumen. Genieß den Sonntag in vollen Zügen und hab einen super Wochenstart. Dickes Kussi, ich drück Dich fest. Auf bald, hier im Blog.

          • Tobias sagt:

            Hallo Jana-Schatz,

            super, dass Du wieder fit bist. Lass die Woche ruhig langsam angehen. Immer nur auf Hochtouren laufen, das tut keinem Motor gut ;-)

            Orchideen sollten auch in der Vase mehrere Wochen durchhalten – an der Pflanze blühen sie je nach Art mehrere Wochen bis Monate. Naja, wenn man sie gut pflegt. Bei mir zu Hause im Orchideenfenster bekomme ich sie schon zum Blühen, doch sie halten meist nicht so lange durch. Da sind die äußeren Bedingungen nicht so optimal (Licht, Temperatur, Luftfeuchte,…). Meist habe ich den Winter über zu tun, dass die Pflanzen nicht eingehen und den Sommer über darf ich meine Zöglinge wieder aufpäppeln, damit sie sich von den Strapazen der kalten lichtarmen Zeit erholen. Doch dann ist der nächste Winter nicht mehr weit…

            Die Runde um die Mansfelder Seen habe ich am Samstag gemacht – strahlende Sonne und dann auch bald angenehm warm. Nur hat dies noch nicht ausgereicht, um die Eisflächen aufzubrechen. Die Überschwemmungsflächen und flacheren Gewässer waren noch zu. Da waren die Temperaturen in den Tagen zuvor einfach zu weit im Keller gelandet.
            Der Vogelzug war in der eisigen Woche zum Erliegen gekommen – die meisten der bisher angekommenen Vögel hatten aber ausgeharrt. Nun waren auch wieder viele Sänger in Action. Überhaupt – die nächsten Wochen bis Mai werden richtig spanned, wenn aller paar Tage neue Arten aus südlichen Gefilden ankommen…

            Die “Kulisse” – der Hörsaal in der Zoologie in Halle – ist eher antik als aufwändig. Wie alt nun genau – kann ich gar nicht sagen – verströmt aber den “Charme” von vor 100 Jahren. Aus meiner Studienzeit weiß ich noch, wie schwierig es war, dort längere Vorlesungen (oder mehrere hintereinander) zu überstehen. Da fiel das Sitzen bald schwer. Hatte aber den Vorteil, dass man bei ermüdenden Themen nicht so leicht einschlafen konnte wie heute in moderneren Hörsälen ;-)
            Der Vortrag war nun überhaupt nicht zum Einschlafen – obwohl es natürlich dunkel war. Die Referenten sind nicht nur Profis beim Fotografieren und Filmen, sondern hatten das Material auch professionell aufgearbeitet und in Bild und Ton präsentiert. Da kann unser einer, der “nur” seine Urlaubsbilder zeigt, nicht mit konkurrieren.

            Werde jetzt in Deinen neuen Blog wechseln…
            Liebe Grüße
            Tobias

          • Jana B. sagt:

            Hallo Tobias,
            da hast Du wohl Recht, ich arbeite zwar echt gern und auch gern viel und lange, doch irgendwann braucht der Mensch Pausen, sonst altert man zu rasch und ist nicht mehr mit Leidenschaft bei der Sache.
            Deine Blumen halten wirklich gut durch, ich denke, sie schaffen noch ganze 3 Tage, bis sie dann jedoch welk sind. Die Bilder von Deinen gesehnen Pflanzen sind aber ne richtige Augenweide, da macht das Fotographieren voll Spaß und das Anschauen ebenso. Bin fasziniert, was die Natur so alles zu bieten hat.
            Das Mansfelder Land hat ne Menge zu bieten, muss ja hart sein für die Zugvögel, wenn sie zu früh zurückfliegen und dann noch mit Eis und Schnee zu kämpfen haben. Bei den komischen Wetterverhältnissen heutzutage echt nicht leicht. Das weiß man als Mensch manchmal kaum, welche Jahreszeit gerade herrscht.
            Also dann mein Lieber, ich wünsche Dir noch einen wundervollen Rest-Sonntag und für morgen schon mal nen super Start in die neue Woche. Auf bald, ich drück Dich.

          • Tobias sagt:

            Hallo Jana-Schatz,

            bei Deiner letzten Blogantwort gibt es gar keinen Antwortbutton mehr – müssen wohl wieder oben neu beginnen oder in einen Deiner neueren Blogs wechseln ;-)

            Schön, dass Dir die Orchideenbilder so gut gefallen. Hängt vielleicht auch damit zusammen, dass ich aus über 300 Aufnahmen Dir “nur” die aus meiner Sicht besten geschickt habe ;-)
            Im Ernst, so einfach war das Fotografieren dort in den Gewächshäusern gar nicht. Draußen minus 12 Grad – drinnen doch je nach Raum über 20 Grad und eine sehr hohe Luftfeuchte. Da waren trotz ständigen Putzens viele Nebelbilder dabei, weil das Wasser an den kalten Linsen kondensierte. Dann war auf den schmalen Gängen nicht viel Platz und außer mir auch viele andere Besucher unterwegs. Von der Bildgestaltung ließ sich auch nicht alles optimal umsetzen, weil man an die Pflanzen nicht so ohne weiteres herankam. Ich habe zwar mit 18-500 mm Brennweite und auch mit dem Makroobjektiv gearbeitet, doch es war nicht immer optimal. Vieles ließ sich dann am Computer korrigieren.
            Die Blütenpracht tut ihr übriges. Nur mit “Natur pur” hat das, was man auf solchen Ausstellungen oder auch in den Blumengeschäften an Orchideen sieht, nicht mehr unmittelbar etwas zu tun. Das sind zu über 80% in den Orchideengärtnereien gezüchtete Hybriden aus verschiedenen Arten oder gar Gattungen, die in freier Natur so nicht vorkommen, dafür dann zu Hause bei den “Hobbygärtnern” bessere Überlebenschancen haben.
            Das ändert natürlich nichts daran, dass die Pflanzen wunderschön anzuschauen sind und man von der Blütenpracht richtig überwältigt wird.

            Wenn der Winter im Vorfrühling wieder zurückkommt, müssen sich die Vögel entscheiden, ob sie das schlechte Wetter aushalten oder wieder zurückfliegen. Hat in erster Linie etwas mit der Nahrungsverfügbarkeit zu tun. Enten brauchen offenes Wasser, viele Singvögel allerdings Insekten und die gibt es bei solchen Witterungseinbrüchen nicht. Die Kälte überstehen die Kleinvögel indem sie von ihren Fettdepots zehren. Wenn sie keine Nahrung finden dann gehen diese Depots schnell zur Neige und sie schaffen den Weiterflug in die Brutgebiete nicht. Die nur insektenfressenden Zugvögel kommen deshalb auch später an – geht jetzt erst so langsam los.

            Werde jetzt den Blog wechseln. Dir noch einen schönen Abend.
            Bis gleich

            Tobias

          • Tobias sagt:

            Na so was – WordPress hat den Beitrag ja doch richtig einsortiert ;-)
            Bis gleich…

  9. Antworten antonio sagt:

    Hallo Jana,

    danke für den neuen Blog-Beitrag.
    Das war die richtige Überraschung vorm Schlafengehen.
    Die Bilder von Tobias sind wunderschön – und erst recht das Motiv!!!

    Na, hoffentlich hat sich Fresssack Max wenigstens vorher das Etikett angeschaut.
    Und Du hast hoffentlich die Sachen in “Maßen” genossen.
    Erkältung? – das wird doch nicht an Deinen gewagten Outfit gelegen haben.
    Wenn Du Wärme brauchst – wir kommen alle liebend gern zum Kuscheln.
    Zum Event an sich habe ich Dir ja schon im vorigen Blog-Beitrag geschrieben.

    Also dann erst mal eine Gute Nacht und schlaf Dich wieder gesund

    Vielleicht bis morgen
    liebe Grüße
    ANTONIO

    PS: schau Dir mal in aller Ruhe die Mails an

    • Hallo Antonio,
      aber gerne doch, sobald ich die Bilder von Tobias sah, konnte ich einfach nicht anders und musste schon mal loslegen, sie online zu stellen. Wahrlich gelungene Aufnahmen!
      Und an ja, wenn Max das Futter sieht, dann kennt er nix mehr und ist richtig ferngesteuert. Aber ich hab das Etikett auf jeden Fall sehr gern und oft angesehen: Mr. Fleischklösschen in Pose. Stimmt, meine Klamotten am Sa. waren nicht gerade wettergerecht, das bringt der Job meist mit sich. Ist aber nicht weiter dramatisch, ich versuchs mit Vitaminen, Schlaf und Sport wieder gerade zu biegen. Da muss man durch, wenn man immer hochgestylt sein mag. Schnief! Auf Deine Mails komme ich noch vor dem Weekend zurück, heute schaffe ich es leider nicht mehr.
      Also dann mein Lieber, noch einmal ein dickes Kussi an Dich, hab Spaß beim Vortrag und lass Dir die Nacht nicht zu kalt werden. Ich drück Dich, auf bald.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Bookmark
Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark Twitter
Bookmark bei Favoriten Bookmark bei Facebook Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Google