20. September 2019

Schloss Triestewitz

Ein herzliches Hallo zum anstehenden Wochenende sende ich Euch, meine Lieben, auch heute wieder in Form einer meiner kleinen Urlaubsbilderreisen.

Auf „Schloss Triestewitz“ habe ich mich letztlich fürstlich verwöhnen lassen.

Es gibt zwar nicht so viel über die nahe Umgebung zu berichten, doch lange Spaziergänge in Forst und über Feld lassen den Großstadtmenschen gut entspannen, mehr brauchte ich nach einer vollen Arbeitswoche ja auch nicht.

Das Herrschaftshaus hier wird von einem Ehepaar mit absoluter Liebe zum Detail geführt.

Hingabe in allen historischen Facetten darf man als Gast auf sich wirken lassen, an Kosten und vor allem Mühe wird nicht gespart.

Geschichtsunterricht in restauriertem Gemäuer mit einer Brise Grusel zur Nacht, so mein Empfinden in der sehr knapp bemessenen Ferienzeit von gerade einmal 48 h.

Zum Frühstück gab es vom Herren des Hauses eine vollends leidenschaftlich geprägte Unterhaltung zum Wiederaufbau des Schlosses, seiner Vergangenheit und neuen Plänen zum wieder aufleben lassen fast vergessener Stätten im schönen Sachsenland.

Ich muss sagen, manche Menschen sind wohl dazu geboren der Vergangenheit neues Leben einzuhauchen und wenn das Resultat so ist wie auf „Schloss Triestewitz“ ausschaut, dann bin ich mit grenzenloser Begeisterung gern weiter mit von der Partie.

Das Bett in welchem ich zur Nacht ruhen durfte wurde übrigens von Hand geschnitzt, jede kleine Einzelheit in langer Feinarbeit bis zur Vollendung.
Und ehrlich Leute, schlafen kann man darin wahrhaft wie auf Wolken.

Also dann meine lieben Leser, ich verabschiede mich nun mit diesem kleinen aber feinen Beitrag ins hoffentlich noch einmal sonnige Wochenende.

Euch wünsche ich eine große Portion Spaß, Gelassenheit und Erholung zum Kraft tanken.

Mit einem dicken Drücker und nem Knutschi, bis zum nächsten Blogbeitrag, Eure Jana and the cats.

PS:
Auf der „Venus 2019“ werde ich nicht sein können, am 13. und 26. Oktober nehme ich mit meinem Bruder wieder am „Mitteldeutschen Halbmarathon“ in Halle/Saale und am „22. Kristalllauf“ unter Tage in Sondershausen teil. Freue mich schon darauf und hoffe beides in guten Zeiten zu meistern.

**

*

 

Eine Antwort auf „Schloss Triestewitz”

  1. Antworten Janafan sagt:

    Hallo Jana,
    wünsche viel Erfolg beim dem Halbmarathon !!
    Hoffentlich kannst Du danach noch diese tollen Schuhe tragen und dass nicht nur in der Hand 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Janafan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Bookmark
Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark Twitter
Bookmark bei Favoriten Bookmark bei Facebook Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Google