23. Mai 2019

Schloss Fleesensee

Ein herzliches Hallo sende ich Euch nun vom „Schloss Fleesensee“ in der Mecklenburgischen Seenplatte.

Das Hauptgebäude ist einfach ein Traum, Holzschnitzereien vom Fußboden über die Wände bis hoch zur Decke.

Unglaublich detailverliebte Verzierungen in allen Facetten der Räume, der Bar, dem Restaurant, im Wintergarten und dem Foyer. Man weiß gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll.

Die weitläufige Golfanlage und ebenso der Fleesensee selbst bieten so viele Möglichkeiten an Freizeitgestaltung. Wanderungen, Entspannung, Joggen in der Natur, hier wird jedem Alter und jedem Interesse umfangreich etwas geboten.

Die Stellung des Schlosses in diesem Areal ist in vollem Einklang mit der Umwelt und bieten jedem Geschmack eine große Vielfalt an Erlebnissen.

Sehr gelungen ist auch die Saunalandschaft, viele Variationen zum Schwitzen, Erholen und Genießen sind dort vorhanden.

Feinste Mosaike rahmen die geschmackvollen „Saunanieschen“ inklusive farbenfroh beleuchtetem Pool. Da hat man Können bewiesen.

„Spitzenreiter in der Gastronomie“, ehrlich Leute, ein so reichhaltig angerichtetes Buffet muss man erst einmal kreieren.

Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse, Gebäck, Beilagen aller Art wie zu Kaisers Zeiten, so fein und kunstvoll für Auge, Nase und Gaumen gestaltet, das muss man erlebt haben, mir fehlt es an Worten und diesen Hochgenuss originalgetreu wiederzugeben.

Ein einziges Kunstwerk mit Leidenschaft und Liebe gemeistert.
Schnabulieren bis zum Umfallen kann man sich hier zum Motto machen.

Schade finde ich nur, dass auch in diesem Schloss zu viel moderne Architektur angebaut wurde.

Die Zimmer und viele Freizeitbereiche für die Kids sind eben vollends 21 Jh. und haben somit rein gar nichts mehr mit mittelalterlichem Zeitgeschehen zu tun.

** ** **

Aber okay, man muss ja wirtschaftlich denken und kann nicht alles mühevoll wiederaufbauen und instandhalten. Neues bauen geht fix und rentiert sich offensichtlich mehr.

An dieser Stelle muss ich das „Schloss Marihn“ nochmals lobend erwähnen, dort ist Nostalgie im Focus und nicht Kommerz.
Ein wahrer Luxus für jeden Gast des Hauses und sehr selten geworden, bedauerlicherweise.

Jetzt wünsche ich Euch aber ganz viel Freude beim Anschauen meiner geschossenen Fotos, genießt diesen kleinen Ausflug in die Schlösserlandschaft der Mecklenburgischen Seenplatte.

Mit dickem Knutschi, Eure Jana and the cats.

** ** ** ** ** ** **

** ** ** ** ** **

** ** ** ** **

** ** ** **

** ** **

** **

**

** **

** ** **

** ** ** **

** ** ** ** **

** ** ** ** ** **

 

4 Antworten auf „Schloss Fleesensee”

  1. Antworten Hans sagt:

    das ist ja n echter Schlôsserfimmel geworden bei Ihnen?

  2. Antworten Daniel Ehlert sagt:

    Joa, schon schön. Wenn auch nich unbedingt Game of Thrones Style.

  3. Antworten Andreas sagt:

    Hallo Jana,

    tolles Hotel war ich auch schon und habe dort Golf gespielt.

    Liebe Grüsse

    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Bookmark
Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark Twitter
Bookmark bei Favoriten Bookmark bei Facebook Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Google