25. April 2012

Die “BILD” hats erfasst …

Ein herzliches Hallo an all meine Lieben. Was bereits vor Wochen hier im Blog von mir geschrieben wurde, haben meine süßen Schnuckis von “Bild.de”, noch einmal zum Nachlesen für die Welt zusammengefasst. Welche Punkte im gestrigen Telefonat besprochen wurden, und was sonst noch so an wichtigen und unwichtigen Dingen über meine Wenigkeit berichtet wird, findet Ihr unter folgendem Link:

http://www.bild.de/unterhaltung/erotik/jana-bach/pornostar-verkuendet-karriere-ende-23812216.bild.html#

Und, schlauer als vorher? Korrektur: Mein Start als “Jana Bach” war 04/2005, nicht 2004.

Schreibt mir Eure Meinung und lasst uns diskutieren, debattieren und gern auch darüber philosophieren. Bis zum Ende dieser Woche werde ich mir täglich eine Stunde abzwacken und fleißig dazu Rede und Antwort stehen/schreiben.

Ich freu mich auf Eure Zeilen und wünsche Euch bis zum nächsten Wortaustausch einen wundervollen Tag mit Sonne im Herzen.

Kuss

Eure

Jana and the cats



Liebe Blogfreunde, ich möchte mich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich für Eure zahlreichen Mails bedanken. Ihr seid echt die Besten, vielen Dank an alle.
Bis auf die Presseanfragen und Jobangebote kann ich diese jedoch nicht beantworten und würde Euch daher bitten, Eure Zeilen hier im Blog zu schreiben, da ich die Antwort aus Zeitgründen sonst schuldig bleiben muss.

 

50 Antworten auf „Die “BILD” hats erfasst …

  1. Antworten Torsten sagt:

    Hallo Jana wir haben uns schon ewig nicht mehr gesehen. Ich finde es super, dass
    du den Ausstieg machts. Ich denke, es ist der richtige Schritt. Vielleicht läuft man
    ja sich mal in Berlin über den Weg. Würde mich sehr freuen. Wünsche dir alles
    erdenklich Gute!!!

    Grüsse aus Thüringen

    • Antworten Axel sagt:

      Hallo Jana,

      danke für die Autogramme und Poster, habe mich sehr gefreut. Ich wünsche dir alles gute und hoffentlich sieht und hört man mal von einander.
      Liebe Grüße Axel

  2. Antworten antonio sagt:

    —————————————–HAPPY BIRTHDAY———————————————–

    Happy Birthday Werner,

    Zu deinem heutigen Geburtstag wünsche ich Dir alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und noch viele schöne Stunden mit unserer gemeinsamen „Freundin“.
    Ich wünsche mir weiterhin so geistvolle Beiträge von Dir im Blog, den sie sind stets eine willkommene Bereicherung. Ich hoffe, wir werden uns auch in Zukunft noch auf einigen Jana-Events zur Plauderstunde treffen.

    Für heute einen gemütlichen Arbeitstag mit möglichst wenig Stress

    Liebe Grüße
    ANTONIO

  3. Antworten Tobias sagt:

    Sajn bajn uu (mongolisch) mein Schatz,

    schön wieder von Dir zu hören. Die Nacht im Q-Dorf war lang und verging doch – wie immer – viel zu schell. Mir fallen noch einige Themen ein, über die wir nicht mehr gesprochen haben. Dazu ist hoffentlich demnächst wieder Gelegenheit.

    Du hast mich mit Bezug auf Dein Gespräch mit Videorama gefragt, ob ich Dir zu einem weiteren Film raten würde. Du hast sicher noch das eine oder andere Drehbuch oder zumindest die Idee dazu auf Lager und bist diesbezüglich immer für eine Überraschung gut. Aber eigentlich hast Du Dich doch schon längst entschieden etwas Neues auszuprobieren – auch wenn Du im Moment noch nicht so klar siehst, wie dieses Neue aussehen wird. Also falls es für Dich nicht den einen Film gibt, den Du unbedingt noch drehen wolltest – warum zurückblicken?
    Verrätst Du mehr über das Angebot aus Österreich?

    mein Glück in den USA versuchen
    Ich wünsche mir sehr, Deine Pläne auszuwandern sind noch nicht zu weit fortgeschritten. Mag sein, dass in den Staaten die Wahrnehmung produktiver Arbeit deutlich besser ist – doch die Lebensqualität? Aus den Medien erfährt man meist nur die negativen Schlagzeilen: Waffennarren, hohe Kriminalität, enorme soziale Gegensätze, Republikaner, Hurrikans, verkommene Moral, Überwachungswahn,… Ich glaube, da sind wir hier in D zumindest nicht schlechter dran. Sicher gibt es auch viele positive Dinge zu erleben, z.B. grandiose Landschaften. Eine längere Reise zum Kennenlernen kann ich mir gut vorstellen, doch auf Dauer? Weiß nicht. Leider habe ich keine direkten Kontakte zu Menschen in den Staaten, da wäre vielleicht manches Vorurteil meinerseits gegenstandslos. Aber ist es sehr egoistisch von mir zu hoffen, dass Du bleibst?

    Wie waren die Dreharbeiten in Essen und wie lange vor dem Drehen hast Du das Drehbuch schon gekannt? Oder wurdest Du erst am Drehtag damit überrascht?

    Ich wünsche eine gute Nacht und eine sichere Heimfahrt.
    Wir hören uns bald wieder. Bis dahin ein dicker Kuss und liebe Grüße aus der Heimat

    Dein Tobias

    PS: Für Zürich bringe ich Dir eine große Packung Wunderkerzen mit. Ich freue mich auf Dich.

  4. Antworten Skibby sagt:

    Hallo Janamaus!
    Bilder sind gut angekommen.Hoffe die Überraschung ist mir gelungen mit dem Bild von uns.Vielleicht hört man ja mal voneinander.

    Dicken Knutscher von Deinem Skibby

    • Ahoi mein Skibby,
      aber ja doch, die Überraschung ist Dir mehr als nur gelungen. Das war ne dufte Idee von Dir und steckt so voller Herzensbildung, echt süß von Dir: Tausend Dank.
      Ein dickes Kussi mit Sahnehäubchen auch an Dich mein Spatz und lass bald wieder von Dir lesen. Ich drück Dich.

  5. Antworten antonio sagt:

    Hallo Schnuckelmäuschen,

    … war das gestern wieder ein geiler Abend im Q-Dorf.
    Einfach toll, dass Du fast deine ganze Zeit mit uns verbracht hast.
    Sich mit Dir zu unterhalten, ist immer wieder das Highlight für mich. Ich denke, für die Anderen war es das auch. Da war schon fast immer „Kampf“ um den besten Platz neben Dir angesagt, denn bei der Lautstärke in der Disko versteht man ja zwei Plätze weiter nichts mehr.
    Wir haben viel Neues erfahren, manche Ungereimtheiten geklärt und auch sonst viel Spaß gehabt. Dein Mund stand eigentlich nie still und ich glaube wir hätten noch Stunden so weiter machen können. Ja, und meine Fragen nehmen wohl nie ein Ende, da müssen wir uns wohl noch sooooooooooo oft treffen.
    Deine Show war natürlich auch wieder sehr prickelnd. Aber wie gesagt, das Gespräch ist für mich einfach das Primäre.
    Und dein Outfit in Gelb – die interessantesten Maschen der Welt!!! – Herzklopfen – vorprogrammiert!!!
    Toll natürlich auch, dass ich meine besten Blogger-Freunde wieder sehen konnte.
    Ich muss es immer wiederholen: diese Freundschaften sind alle nur durch Dich entstanden.
    Wir haben dann im Auto und bei Chrissy noch lange über das Erlebte gesprochen und freuen uns nun schon auf die nächsten Events. Wie schon gesagt: Zürich und Sexy Soccer sind schon gebucht.

    Ich wünsch’ Dir noch einen schönen Rest-Sonntag und eine stressfreie Arbeitswoche bei V……..
    Für dein Plüsch-Duo sende ich Dir noch einen Sack voll Knuddeleinheiten.

    mille baci il tuo ANTONIO

    PS: Extra-Mail folgt

    PS2: all den ewigen Jammerern und Zögernden kann ich nur sagen: Jana arbeitet nicht bei Bofrost, wo sie zu Jedem nach Hause kommt. Also, wer sie einmal life sehen möchte, der nehme sich ein paar Euro, schwinge sich ins Auto und komme zu ihren Events – ehe es zu spät ist! Ich verspreche Euch, ihr werdet es nicht bereuen.

    • Halli Hallo mein Antonio-Flo,
      ja, das macht doch Laune, eben mal ne andere Begrüßung als nur ein “Hallo”, oder? Und stimmt, ich war schon ein wenig geschockt von der laaangen Zeit, die ich im Q-Dorf verbracht hatte, nicht normal für meine alten Tage, das kann ich Dir sagen/schreiben. Aber es war wirklich schön und alles sehr gelungen. Blöd nur, dass man sich dort so anbrüllen muss, wenn man ein Gespräch führen mag.
      Und: mein Mund war nie still, da ich in der Nacht wohl den gesamten Vorrat an Erdnüssen gekillt habe: die Fresssucht halt. Man, da merkt man wieder, das mein Kühlschrank immer leer ist: bis aufs Katzenfutter eben. Meine einseitige Ernährung ist ziemlich mies, irgendwann muss ich mich da mal auf ein normales Niveau kriegen. Seit 7 Jahren lebe ich echt nur noch von Fertiggerichten, Koffein und Wasser, dazu nahezu täglich 12 km joggen und jobbedingter Schlafentzug mit unregelmäßigen Arbeitszeiten vorwiegend nachts. Mein Biorhythmus ist bestimmt schon vor Jahren gestorben! Die 120 Jahre schaffe ich aber trotzdem.
      Auf Zürich freue ich mich auch schon riiiesig, kanns kaum erwarten mit Euch Sause zu machen und die Schweiz zu rocken. Das Touren ist wohl immer noch das Beste an meiner Arbeit, nah an meinen Leuten und mit Spaß und Leidenschaft bei der Sache.
      Zum PS: Mein Vertrag für die Jobplanung ab Juli 12 ist noch nicht unterzeichnet, vielleicht fange ich ja doch bei “Bofrost” an.? Ne, bestimmt nicht. Aber hast Recht, ich kann leider nicht überall sein, jedoch merkt man stark, dass das Interesse in manchen Regionen groß ist und fragt sich zunehmend, wieso Veranstalter nicht darauf reagieren und Events planen. Sooo teuer bin ich auch nicht und bislang hab ich die Hütte auch immer voll gekriegt und dann ordentlich meinen Lieben eingeheizt. Nicht wahr!?
      So mein Spatz, diese Worte für den Augenblick, man liest sich hoffentlich bald wieder. Jetzt sende ich Dir ein Kussi in die Nacht und drück Dich fest. Bis bald.

  6. Antworten Charly sagt:

    Hi Jana.War ein toller Abend im Q-Dorf.Deine Show war heiss.Süße,was ich vergass ich hab ja seit Januar eine andere Mail Adresse.Bei Abacho ist das jetzt gebühren pflichtig.Bye.

    • Hallo Party-Tiger,
      oh ja, der Abend im Q-Dorf war echt supi. Ich bin noch nie so lange in diesem Zappelbunker gewesen, muss wohl an der guten Gesellschaft mit spannender Unterhaltung gelegen haben. Und stimmt, echt schade mit der Mailadr., Tobias hat seine Danke-Post jedenfalls im email-Fach gehabt, aber ist ja nicht der Weltuntergang und beim nächsten mal weiß ich dann was ist.
      Bussi und bis hoffentlich bald, hier im Blog.

  7. Antworten Pärchen_Franken sagt:

    Hallo Jana,
    tolle Bilder von dir, aber auch von Deinen beiden Katern. Schade, dass wir inzwischen so wenig Kontakt zueinander haben. Sicherlich liegt das auch an uns. Wir würden uns sehr freuen, mal wieder von Dir zu lesen oder zu hören.

    Liebe Grüße

    Alex, Markus und die Graue

    PS: Hast Du den Brief von Alex bekommen?

    • Hallo meine Mäuse (Alex, Markus und Mia: auch genannt die Graue),
      tausend Dank für die wundervollen Zeilen mit der Post und mea culpa, ich hab den Brief wahrlich seit Wochen auf dem Schreibtisch und nehme mir jede Woche aufs Neue vor, ihn endlich zu beantworten. Spätestens am Sonntag dieser Woche werde ich das auch machen: versprochen Alex.
      Und stimmt, das mit der Mangelzeit ist echt verhext, ich überlege schon, mich vielleicht mit nem Chat zu bedienen, ist natürlich nicht wie ein Livetreffen, doch besser, als immer nur in die Tasten zu hauen. Was würdet Ihr dazu sagen, wäre das etwas für Euch?
      Und ja, ich bin total stolz auf meine beiden Tiger und so froh, mir Sir James mit ins Boot geholt zu haben. Max und er verstehen sich echt super und es ist stets eine Freude, ihnen beim Spielen und beim Schmusen zuzuschauen: Meine Jungs halt!
      So meine Lieben, diese paar Sätze für Zwischendurch, ich drück Euch ganz fest mit einem dicken Schmatzer. Bis zu unseren nächsten Zeilen hier.

      • Antworten Pärchen_Franken sagt:

        Hallo Jana,

        herzlichen Dank für Deine tollen Zeilen. Und natürlich wäre ein Chat wunderbar, aaber wir verstehen Dich auch durchaus, dass Dir Deine private Zeit heilig und wichtig ist. Sag uns Zeit und Chatraum udn wir sind da!
        Alex und ich finden es nur sehr schade, dass es wahrscheinlich ab Deinem Rückzug ins Privatleben keinen Kontakt mehr zwischen uns geben wird. Genau das wäre sehr schade, weil wir Dich und ich denke das weisst Du auch in erster Linie als tollen Menschen und nicht als Star gesehen haben und sehen.
        Es wäre für uns wunderbar, wenn auch nach Deiner Karriere, (die Du ja demnächst, wenn wir Dich richtig verstanden haben mehr oder weniger beenden wirst) der Kontakt weiter bestehen würde. Aber wie ich dies schon in meiner persönlichen Mail an Dich geschrieben habe, das liegt bei Dir, die Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu treten hast du ja.

        Ganz liebe Grüße

        Alex, Markus und die Graue!

      • Antworten Pärchen_Franken sagt:

        Und noch eine Kleinigkeit:
        Aus gewissen Gründen ist uns Dein Geburtstag leider durch die Finger gerutscht. Auch, wenn es schon viel zu spät ist:
        Alles LIEBE nachträglich zum Gebrurtstag. Geschenk gibts beim Wiedersehen :)
        Lieber spät als nie!

  8. Antworten Chrissy sagt:

    Hey du kleine süße Maus..
    Das ging aber Fix mit deiner Antwort
    Wäre schon schade wenn wenn man gar nichts mehr von dir hört bin ja schon ein paar Jahre dein Fan du wirst mir so fehlen.
    Es ist doch nicht Egoistisch manchmal geht es es nicht anders und Richtige Fans Akzeptieren deine Entscheidung.;)
    Wir wollen doch alle das du glücklich bist.Ne lach CSD ist eine Woche später das Straßenfest ist am 16ten das ist immer ganz lustig. Wäre es der CSD gewesen wäre schade da kommt eine Freundin aus Hamm mich besuchen da hätte sie Pech gehabt.:P
    Ich lasse mir doch kein Jana Event entgehen. Q-Dorf war Hammer Geil die Hütte hat gebrannt. Die süße Aische Pervers war auch da dann kannst du gut vorstellen was abging. :) Was hab ich da gelesen? Sat1 hat doch echt ein schaden.
    Ich hoffe die Woche geht jetzt schnell rum kann es kaum erwarten dich wiederzusehen.
    Weißt du eigentlich schon was du für eine Show machst?? Wäre es möglich Catwomen oder Krankenschwester? Ich lass mich überraschen.grins
    So versuche jetzt nochmal zu schlafen ich hoffe jetzt klappt es.
    Bis dann Schnucki wir Lesen oder Sehen uns Samstag.
    Kuschel deine beiden süßen von mir.
    Knutschi
    Deine Chrissy und Lauri

  9. Antworten Chrissy sagt:

    Moin du süßes Kätzchen,
    danke für deine Zeilen lang ist es her.Es ist schön zu lesen das es dir wieder besser geht.
    Ohja der Blog Eintrag war echt Heftig aber ich kann es nachvollziehen.
    Weist du eigentlich schon wie es mit dem Blog weiter geht ?
    Sexy Soccer ist wieder in der CSD Woche da müssen meine Mädels wieder ohne mich auf Straßenfest gehen.Das Fußballspiel ist eh viel cooler und wenn du Hilfe Brauchst wegen der Farbe du weist wo du uns findest.grins
    Da Pimpst du echt das Shirt auf?Du bist echt ein Schatz da werde ich sicherlich bald wieder von dir träumen.
    Heute Abend bin ich mit Charly im Q-Dorf. Die süße Maria ist heute da wird bestimmt wieder lustig. :)
    Soo Schneckchen wünsche dir ein schönes Wochenende und Entspann dich schön.
    Hoffe wir lesen bald wieder was von dir wenn nicht sehen uns ja nächstes Wochenende.
    Knuddel und Knutscha
    Deine Chrissy

    • Ahoi meine liebe Chrissy,
      tausend Dank für Deine Zeilen hier. Und nein, was den Blog anbelangt, ebenso den Fanclub und allgemein meine Zukunftsplanung bin ich derweil noch am Sortieren, verhandle und schau herum, was sich ergeben mag. Alles hinzuwerfen ist vielleicht zu egoistisch von mir gewesen, doch in Anbetracht der Geschehnisse der letzten Wochen und Monate musste ich mich erst einmal von allem Gewohnten lossagen, um wieder neue Kraft zu schöpfen. Gut für mich ist jedenfalls das baldige Ende und der Blick aufs Neue: was immer dies sein mag.
      Das mit dem SexySoccer ist ja wahrlich verhext, echt voll ungünstig gelegt. Aber ich bin sooo stolz auf Dich, dass Du für unsere Mannschaft / für mich den CSD in den Schatten stellst, immerhin weiß ich ja genau, was er Dir bedeutet. Und gerne, aufs Abschrubben komm ich bestimmt nach dem Turnier zurück. Aber ja doch, das Parfum fürs Shirt bringe ich Dir auf alle Fälle mit, es ist echt ein genialer Duft von Guerlain, der wird dich sicherlich gefallen.
      Wie war Euer heißer Ausflug ins Q-Dorf last night? Bestimmt ging dort wieder so richtig die Post ab und Maria hat Euch allen vollends eingeheizt. Ich drück Dich meine Liebe mit dickem Bussi und freu mich schon auf Deine nächsten Zeilen und noch mehr aufs Wiedersehen in einer Woche. Bis dahin.

  10. Antworten Micha ,Dein Sahneopfer aus dem Novum2009 Offenburg sagt:

    Hallo Jana! Zuerst einmal bin ich jetzt schon ziemlich überrascht,ja fast schon geschockt über Deinen Austieg.Wir hatten uns noch im November2011 in Offenburg kurz die Hand gegeben.In Offenburg hattest Du mich 2009 noch als Sahneopfer ausgesucht.Seit daher war ich ein ganz großer Fan von Dir.ABER NICHT WEGEN DER SAHNAKTION,nein sondern weil Du unglaublich nett warst.In einem Gespräch mit Dir hattet Du 1000Punkte bei mir geholt.Du warst genau anders,wie ich mir einen Erotikstar vorgestellt hatte.Leider wurde ich danach ziemlich krank,und konnte nur mit Mühe im November für einige Minuten ins Novum nach Offenburg kommen.Ich hättr Dich so gerne noch mal gesehen…….bin jetzt nach mehrenen Monaten das erste Mal wieder in Deinem Blog.
    Vielleicht ist es auch der Wunsch nach einer Beziehung ,Heiraten und Kinder.Ja,sowas kann man verstehen,und das wäre auch gut so. Ich kann Dir nur alles Gute und viel Erfog in Deinem zukünftigen Leben wünschen.
    Die Bilder von und Beiden werden einen Ehrenplatz haben.Liebe Grüße von einem doch jetzt tief traurigen Fan von Dir wünscht Dir Micha
    Küsschen……….

    • Halli-Hallo mein entzückendes Sahneopfer,
      an Offenburg und das großartige Treffen kann ich mich noch sehr gut erinnern, solch liebe Menschen prägen sich mir laaange Zeit ein. Und stimmt, mein Abschiedsblog hat offenbar eine große Welle angerichtet. Ich muss sagen / bzw. hier schreiben, dass ich damit nicht gerechnet hätte und befürchte, Euch gegenüber zu egoistisch gewesen zu sein. Doch durch die Vorkommnisse, auf welche ich im Detail nicht eingehen darf, habe ich mich über Wochen vollkommen allein gelassen gefühlt und musste mich pausenlos mit meiner Unschuldserklärung herumschlagen. Es ist echt mies, was sich manche Menschen einfallen lassen, um den letzten Cent aus Ex-Mitarbeitern zu quetschen. Man sieht sich bekanntermaßen immer 2x im Leben und ne Revenge bekomme ich bestimmt irgendwann, und wenns halt sehr lange dauert: aber dieses Thema nur am Rande.
      Heiraten ist nicht mein Ding, Kinder mag ich dafür um so mehr, doch das Familiegründen hebe ich mir für den richtigen Partner auf. Bislang habe ich in den letzten 33 Jahren noch nicht meinen Seelenverwandten gefunden, mal schauen, wann ich meiner besseren Hälfte begegne.? Wenns dann so weit ist, dann bekomme ich mind. 4 Kinder und hole mich endlich meinen Traumhund: eine Dogge. Momentan plane ich allerdings erst einmal meine weitere Joblaufbahn und schaue, wie ich diese Seite und den Fanclub noch schmeißen könnte. Kommt Zeit, kommt Rat und ich bleib auf jeden Fall am Schauen.
      Deine Zeilen hier berühren mich jedenfalls sehr und ich bin total stolz, solche herzlichen und echten Menschen an meiner Seite zu wissen. “Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!” Ein altbewehrtes Sprichwort mein lieber Micha, also nicht die Ohren hängen lassen und aufrecht in die Zukunft schauen, so lange ich am Leben bin, gibts irgendwie nicht wirklich etwas zu Betrauern. Das Leben ist schön, es hat nur eben auch ein paar schwarze Momente.
      Ich drück Dich ganz ganz fest mit dickem Kussi – Bussi und wünsche Dir Kraft und Genesung: das kannst Du bestimmt gut gebrauchen. Bis zu unseren nächsten Zeilen, Deine Jana und die beiden Tiger.

  11. Antworten Dani sagt:

    Hallo Jana,

    ich finde es natürlich auch sehr traurig das du dich aus der Öffentlichkeit zurückziehst. Aber ich denke wenn man immer nur Steine in den Weg gelegt bekommt, macht einen das nach und nach den Spass an der Sache kaputt. Schade finde ich nicht das du dich auf der “Porno” Branche zurückziehst, sondern komplett aus der Öffentlichkeit. Es gibt ja auch ein paar Beispiel die heute in einem anderen Bereich(andere TV Formate, Kino, usw.) erfolgreich sind. Was mir natürlich am meisten fehlen wird, ist das Schreiben von Zeit zu Zeit mit dir hier. Wo gibt es das schon das sich jemand die Zeit nimmt und versucht so einen guten Kontakt mit Fan´s zu halten.
    Alles in allem ist es aber doch am Wichtigsten das es dir mit deiner Entscheidung am Besten geht und da ist alles andere Egal:-)

    Ich lass dir liebe Grüße da und wünsche dir für deine Zukunft alles GUTE

    LG
    Dani
    p.s. schade das wir uns nie getroffen haben ;o)

    • Hey Dani,
      ganz lieben Dank für Deinen Beitrag hier. Recht hast Du, kein Mensch kann andauernd gegen Windmühlen kämpfen. Die Leidenschaft und vor allem eben auch ein wenig Spaß an der Sache sollten mindestens bleiben. Irgendwie waren meine vergangenen Monate ein einziger Krampf und Hilfe von den Leuten, die doch eigentlich mit mir arbeiten wollten, hab ich nicht bekommen. Nur ein Wegsehen und Ignoranz überall, das kann einen echt mürbe machen. Das Ziehen der Notbremse und meine Kapitulation haben mir jedoch im Nachhinein betrachtet wieder Türen geöffnet. Mit diesem Geschehen und solchen Angeboten hätte ich im Traum nicht gerechnet und merke nunmehr, dass ich mich wohl auf die falschen Dinge konzentriert habe. Ich versuchte stets etwas zu retten, das einfach nicht zu retten ist, als lieber gleich vom sinkenden Kahn zu springen und Land zu suchen. Na ja, mit dieser Portion Lebenserfahrung und neuer Motivation muss ich nun schauen, welchen Schritt ich als nächsten machen mag.
      Ach ja mein Spatz, das Leben steckt voller Überraschungen aller Art. Mit diesen Zeilen verabschiede ich mich auf den Samstag und vorerst, hoffe, Du läßt es an diesem zauberhaft sonnigen Wochenende noch so richtig krachen und wenn Du Lust und Zeit findest, dann schreib doch einfach wieder. Kussi-Bussi an Dich mit ner festen Umarmung.
      PS: Vielleicht sehen wir uns doch einmal, Termine stehen für die kommenden 8 Wochen noch an.

      • Antworten Dani sagt:

        Hallo Jana
        ich kann das gut verstehen. Wenn einem nur Steine in den Weg gelegt werden, bleibt der Spass auf der Strecke. Was auch eine große Enttäuschung ist, wenn Leute von denen man dachte sie würden einem helfen einfach wegschauen und keinen Kontakt mehr haben wollen.
        Vielleicht bist du ja in der nächsten Zeit noch mal in der nähe von Frankfurt, falls ja schreib mir einfach und wir trinken einen Kaffee zusammen. Ich wünsch dir einen schönen 1. Mai und viel Sonne im Herzen. LG Dani

        • Hey Dani,
          wohl wahr, wenn einem alles erschwert wird, nur weil anscheinend manche Leute Freude am Gängeln haben, könnte man schon mal die Nerven verlieren. Ich finde das alles jedoch so vollends sinnlos. Irgendwie bekomme ich den Eindruck, dass es ausschließlich um Eitelkeiten geht, nicht die Leistung des Einzelnen wird in den Focus gestellt, ausschlaggebend ist, dem Vorgesetzten möglichst weit in den Anus zu kriechen: Sorry die Wortwahl, doch das trifft es am Besten. Ätzend ist dazu dann die Grüppchenbildung. Die meisten Menschen sind wie Seegras und dackeln immer dem gerade Beliebten hinterher, ohne sich selbst ne Meinung zu gönnen, gar eine Persönlichkeit zu prägen. Ich gehe jedenfalls lieber meinen eigenen Weg, auch wenns nur mit nervigen Hindernissen möglich erscheint, als sich wie ein hirnloses Opfer zu benehmen: Ein wenig Selbstwertgefühl muss man einfach behalten dürfen.
          Wegen des Kaffeetrinkens, derweil sieht es nicht so aus, als würde es mich in den letzten noch verbleibenden Wochen in diese Ecke verschlagen. Vielleicht findest Du aber die Zeit zu den ausstehenden Events zu schauen bzw. zum Fanclubtreffen zu kommen.
          So mein Spatz, mit diesen Zeilen verabschiede ich mich vorerst von Dir und drück Dich fest mit dickem Kussi-Bussi.

          • Dani sagt:

            Hallo Jana,
            jeder denkt nur an sich und an seinen eigenen Vorteil. Das ist leider in unserer Gesellschaft so und ich habe den Eindruck es wird immer schlimmer. Solche Menschen sitzen dann immer auch noch am längeren Hebel, was die sache zusätzlich schwerer macht.
            Ich hab mir eben mal deine Termine angeschaut, du hast entweder welche in Berlin oder in der Schweiz ist leider beides sehr weit weg von hier. Schaaadddee !!!
            Vielleicht sollte ich mir Lap Dance 3D kaufen um dich mal “fast in echt” zu sehen ;-)
            So ich lass dir jetzt noch liebe Grüße da und wünsch dir ein schönes WE
            Dani

  12. Antworten antonio sagt:

    …oh Mann (Frau), jetzt habe ich hier total den Anschluss verpennt

    Hallo Schnuckelmäuschen,

    dieser Blog ließt sich ja wie in alten Zeiten.
    Der Bild-Artikel hat mich nicht unbedingt schlauer gemacht.
    Deine „Groupies“ wissen eh mehr von Dir als jeder Journalist.
    Die „Kommentatoren“ zum Artikel, sind doch die Selben, die sich mit ihren „Luftblasen“ durchs ganze Internet schreiben. Die gleichen Typen, die mit heruntergelassen Seitenscheibe und mit bis zum Anschlag aufgedrehter Anlage durch die Gegend brausen, um etwas Aufmerksamkeit zu erhaschen, armselige Gestalten mit Minderwertigkeitskomplexen.
    Übrigens sollte man den Meisten erst einmal einen Deutsch-Kurs verpassen. Da komme ich immer wieder zu der Erkenntnis, dass die Menschheit mit einem Drittel ihrer Bevölkerung auch schon reichlich bestückt wäre.

    Michael hat es ja schon treffend formuliert: „nur tote Fische schwimmen mit dem Strom“.…und landen irgendwann unerkannt im weiten Meer.
    Entgegen dem Strom zu schwimmen ist zwar nicht leicht, aber man hat die Hoffnung vielleicht die Berge zu erreichen.
    Zitat: “Es wird nur Wert drauf gelegt die Beine breit zu machen und dann wird losgerammelt.“
    Dass es auch Leute gibt, die einen ästhetischen Anspruch haben, scheinen diese „Jung-Manager“ vollkommen zu ignorieren. Ich möchte schon gern einen Film sehen, wo es auch eine Handlung gibt. Geschenke ohne Verpackung sind einfach stinklangweilig.
    Vielleicht sollten diese Leute mal unters Folk gehen, um zu erfahren was interessiert.
    Da gibt es große Messen, aber von machen Labels ist niemand zu sehen. Die versuchen, anstatt ihre Produkte zu verkaufen, lieber mit Rechtsstreitigkeiten ihr Brot zu verdienen.
    90% der Filme die in den Videotheken stehen sind doch reif für die Tonne.
    Peinlich auch die Erfahrung, die ich auf den Novum-Märkten gemacht habe.
    Da lädt man ein paar nicht ganz unbekannte Erotik-Stars zur Show ein, aber Filme von denen in den Regalen zu finden – Fehlanzeige! Hätten die Mädchen ihre DVD’s nicht selber mitgebracht, wäre man leer ausgegangen. Genauso vermisse ich immer wieder die guten Labels: „Andrew Blake“, „Femjoy“, „Met-Art“, „X-Art“ usw. da gibt es wirklich Hochglanz-Erotik mit wunderschönen Mädchen. In letzteren hauptsächlich tschechische, ungarische und osteuropäische naturbelassene Schönheiten, die wahrscheinlich noch nicht soviel Kohle zusammen haben (Gott sei Dank), um sich ihren Körper verstümmeln zu lassen.
    Die deutsche Szene ist doch sehr ausgedünnt, seitdem sich Leonie, Tyra Missoux, Wanita Tan und nun auch Du zurückgezogen haben, lässt sich der Rest an einer Hand abzählen.
    Einzig Mia Magma, Lena Nitro und Maria Mia setzen zurzeit noch Maßstäbe.
    Schade, dass man nichts mehr von Jasmine Rouge hört.
    Der Rest meint, durch Körperbemalungen im Stile einer Litfasssäule und Silikonausstopfungen zu Ruhm zugelangen. Diese naiven Typen würden auch Sch…. fressen, wenn es ihre „Handjobber-Fans“ verlangen würden.

    Nun ja, um einen Kurs zu bezahlen reicht es bei mancher Firma nicht.
    Umso befremdlicher allerdings, dass man Dir damals sogar Geld für eine Brust-OP geboten hat. Nur gut, dass Du all diesen Widrigkeiten getrotzt hast und Dich nicht hast verbiegen lassen. Und genau deshalb lieben dich deine wahren Fans.
    Auch wenn Du der P-Branche den Rücken kehren willst, auch wenn Du keine Shows mehr machen wirst – wir werden Dir auch weiterhin die Treue halten. Wir haben Dich zwar alle mehr oder weniger durch deinen Job kennen gelernt, aber Du bist uns hauptsächlich durch deine Persönlichkeit, durch deine Willensstärke und deinem außergewöhnlichem Charme ans Herz gewachsen. Ich wünsche mir, dass das noch lange so anhalten möge.
    Mir ganz persönlich hat deine Bekanntschaft viele neue Freunde beschert, die ich keinesfalls mehr missen möchte – DANKE.

    Nun freu ich mich schon auf die kommenden Ereignisse; Q-Dorf, Zürich und Sexy Soccer sind schon gebucht.

    Es gäbe noch soviel zu schreiben – na vielleicht ein andermal

    Für die restliche Nacht wünsche ich Dir noch süße Träume und ein paar Knuddeleinheiten für dein Plüsch-Duo

    mille baci il tuo ANTONIO

    • Antworten Snickerman sagt:

      Antonio, das hast Du wieder toll gesagt!
      Ich schließe mich Dir vollinhaltlich an!

      Und ich bin so froh, nach all der langen, sprachlosen Zeit wieder eine Antwort
      von unserer außergewöhnlichen Jana erhalten zu haben, dass ich es kaum ausdrücken kann.

      Und nicht einfach nur ein paar Floskeln, nein, eine wunderbare Replik, die zeigt,
      dass Sie jedes Wort gelesen hat und darauf eingegangen ist.

      Ich bin glücklich.

    • Bonjour Antonio,
      ja, ich versuche es heute einmal mit etwas Abwechslung in der Begrüßung. Und stimmt, Ihr wisst wahrhaft immer mehr und eher als die Presse Bescheid, das hat schon jemand bei SAT 1 bemerkt und wollt neulich erst Telefonnummern von Leuten aus dem Fanclub. Dem hab ich dann symbolisch nen Vogel gezeigt und in die Wüste geschickt, echt frech, wa!?
      Die Kommentare der Alleingelassenen auf Bild.de sind, so glaube ich, nur Fake, solche Menschen gibts doch nicht wirklich, und wenn doch, dann können die nicht schreiben. Auf jeden Fall haben die Leute oft keine Ahnung, wer ich bin: da schrieb jemand ich sei ja eh nur operiert mit riesigen Brüsten und blond, das sagt irgendwie alles.
      In Hinsicht Anspruch hat die deutsche Erotikbranche aber wahrhaft ein Mega-Defizit, schon eine große Marktlücke könnte man meinen. Vielleicht sollte man doch mal die Welt mit nem sogenannten Erotik-”Star” schocken, mit welchem man sich über alle Themen austauchen kann, jemand mit Ansprüchen an alle Bereiche im Leben, mit bodenhaftung und Durchhaltevermögen, jemand, der auch nach der “Karriere” fit im Kopf und körperlich noch lecker ist. Mal schauen, vielleicht komm ich mit 80 oder 90 Jahren noch mal auf die Mattscheibe und amüsiere mich mit gemachter Lebenserfahrung über all die Deppen, die ihr Leben lang nur nach Schema F gelebt haben und meinen lifestyle unmoralisch finden. Verdammt, ich muss mindestens 120 Jahre alt werden, damit ich all das erreichen kann. Aber in Anbetracht der wissenschaftlichen Errungenschaften in der Medizin: duchaus realisierbar. Von 1979 bis 2099 hört sich doch klasse an: oder was meinst Du mein Bester? Blos mit dem Strippen mach ich wohl etwas führer Feierabend: ist besser für die Augen!
      Die Sache mit dem Englischkurs hat sich im Grunde nur so zugespitzt, da ich auf englisch ja “Debütantinnen” moderieren soll. Nach Versuch Nummer eins hab ich mir gleich CD´s und Literatur für zu Hause und unterwegs gekauft, als ich zusätzlich Unterricht nehmen wollte, sagte man nur, dies würde sich nicht lohnen. Also lieber dumm und peinlich, als 150 € aus der Portokasse spendieren. Nun ja, selbst ist die Frau, doch dann muss ich eben auch nicht mehr die Einnahmen teilen und kann alles allein ausgeben. Total komisch, langsam glaube ich, Exklusivität ist eine Art Gefangenschaft im goldenen Käfig.
      Und echt??? Du kommst zu all den anstehenden Terminen? Wow, da bin ich megastolz auf Dich und kanns kaum erwarten, endlich loszulegen. Das wird noch mal eine irre Sause zum Finale. Hoffe nur, Ihr kommt dann auf Eure Kosten und ich kann bei diesem Enthusiasmus mithalten. “Yes, we can”: kann man da nur schreiben and this of english, almost unbelievable!
      So mein Spatz, bevor ich hier noch den Blog mit Worten / Wörtern verstopfe mache ich an dieser Stelle vorerst Feierabend und wünsche Dir schon mal einen schöne Nachtruhe, süße Träume und für morgen wieder ganz viiiel Sonne. Ich drück Dich fest mit nem dicken Knutschi. Man liest sich.

  13. Antworten Tobias sagt:

    Hallo mein Schatz,

    herzlichen Dank für Deine lieben Zeilen. Wie war Dein Tag? Deine Antworten hier im Blog lesen sich echt spannend und sprühen wieder voll Optimismus, Motivation und Zuversicht. An dem Artikel in Bild.de stört mich schon, dass sie Dich dort wieder völlig auf Pornodarstellerin reduzieren – dabei hast Du so viel mehr zu bieten. Naja – über die dortigen Kommentare brauchen wir wirklich nicht zu reden…
    Auf Zürich freue ich mich besonders. Mia war ja diese Woche im “Kino Walche” um ihren neuen Film vorzustellen und ihre Ankündigung auf der Homepage las sich ziemlich spannend. Wenn’s nur nicht so weit weg wäre… Aber ok. Die Schweiz selbst kenne ich bisher nur aus 2 Wochen Urlaub am Matterhorn – ist aber schon lange her. Wird also Zeit mal wieder hinzufahren ;-)

    Die Fotos im Blog sind Dir wieder gut gelungen. Dein Kuss wirkt richtig 3D. Krabbeln Deine Tiger von selbst unter die Decke?

    Deine Orchideen werden schon wieder Blüten treiben. Solange sie wachsen, geht es ihnen gut. Die größte Gefahr ist, dass sie im Wasser stehen und die Wurzeln faulen. Alles Andere sollten sie Dir verzeihen. Über etwas Orchideendünger würden sie sich sicher freuen. Beim Blühen kann man auch nachhelfen. Viel Licht und Dünger, der Kalium und Phosphor enthält, regt die Blütenbildung an – normaler Dünger enthält überwiegend Stickstoff zum Wachsen.
    Morgen werde ich den ganzen Tag südlich von Eisleben in den Wäldern um Bischofrode, Rothenschirmbach und Farnstädt kartieren. Hoffe, dass ich dann mit den größeren Waldgebieten fast durch sein werde. Bleibt dann immer noch genug zu tun.

    Soviel für heute…
    Ich wünsche Dir eine gute Nacht und süße Träume.
    Drück Dich fest, 1000 Küsse und liebe Grüße aus der Heimat
    Dein Tobias

    • Hej (schwedisch) Tobias,
      oh man, langsam ist dieser Beitrag hier zwar veraltet, doch dafür hatten wir ja reichlich Austausch im Q-Dorf letzten Samstag. Ich glaube, ich war noch nie zuvor sooo lange in diesem Laden, muss wohl an unseren aufregenden Gesprächen gelegen haben. Komisch irgendwie, aber vor wenigen Minuten hab ich sogar einen Vorstellungstermin in Östereich für ein Jobangebot bekommen. Ich bin so aufgeregt und neugierig, was die Zukunft so bringen mag.?
      Aber stimmt, das Kind brauchte halt einen Namen und ich bin mit dem Titel “Porno” in die Öffentlichkeit geworfen worden. Manchmal ist dies etwas schade, da ich damit eine nahezu surreale Darstellung meiner Person erziele. Mensch, ich kann und will so viel mehr und es ist verhext, dass die Deutschen solch Querdenker sind in diesen Dingen. Manchmal glaube ich, ich sollte stark an meinen Englischkenntnissen arbeiten und mein Glück in den USA versuchen. Mehr Geld müsste ich dort gar nicht verdienen, doch die Lebensqualität und Wahrnehmung von produktiver verkaufbarer Arbeit ist dort enorm besser und lebensbejaender. Ich mag nicht reich werden und von Ruhm träume ich auch nicht, doch ich möchte im Leben schaffen, mit tollen Menschen zusammen sein und zeigen, wie viele Facetten in mir schlummern. Wieso sind meine Arbeitgeber nur so kleinkarriert? Aber egal, das Ende ist nah und die Zukunft bleibt motivierend.
      Auf die Zeit in der Schweiz freue ich mich auf sehr, den zeigen wir dann mal was ne ordentliche Sause ist. Die Vorbereitungen gerade auch in Hinsicht Presse laufen auf Hochtouren und ich bin so aufgeregt, wie Zeit im Kino und den Clubs verlaufen wird. Hab mir jedenfalls schon einen neuen großen Koffer gekauft, um die Isis-Wings mitnehmen zu können. Super, dass Toni die Sahne ins Land schmuckeln wird. Die Entfernung ist aber wahrlich mies, daher fliege ich eben auch.
      Und ja, meine beiden Schmusetiger verstecken sich gern in meinen Decken, Kissen, Koffern und unter neuerdings auch unter der Heizung. Sir James würde sich vielleicht noch einpacken lassen, doch bei Max hätte ich dahingehend echt keine Chance.
      So mein Lieber, diese Zeilen hier für den Moment, man, wenn ich in der Bahn schreibe, laufe ich Gefahr, seekrank zu werden, das schuckelt und schaukelt vielleicht.
      Bis zu unseren nächsten News, mit dickem Kussi.

  14. Antworten Charly sagt:

    Hi Jana.Ja stimmt schon.Berufsausbildung;berufserhfahrung ist wichtig und auch intresant in deinen Falle.PTA,Justizangestellte dann noch im Krankenhaus is echt ein kunter Bunter Mix.Das Angebot als Stewardess zu arbeiten,wie kamen sie da auf Dich?Was hat dir bei deinen alten Berufen besonders gefallen?Kannste und willste da mal aus dem Nähkästchen plaudern?Viele Grüße und Tschüss.Ach ja bei Freche Früchtchen warste auch genial und neulich hab ich Starparade Jana Bach auf Sport1 gesehn,kam ziemlich spät 2 uhr Nachts,naja spät für unter der Woche.Jedenfalls wurdest du da in echt Heisse Possen fotografiert,ist sicher ein älteres Werk aber echt sehends wert,solche Schätze bringt Sport1 wirklich selten.

    • Hi Charly,
      … oh ja, ich hab schon viele tolles Jobs gemacht. Auf die Wahl zur Flugbegleiterin kam ich selbst, dass fand ich zum damaligen Zeitpunkt sehr aufregend. Inzwischen würde ich eine solche Laufbahn aber nicht mehr anstreben, die ist zu schlecht bezahlt und verlangt sehr viel Zeit ab. So lange ich die Wahl habe, würde daher meine Jobzukunft auf andere Bereiche fallen. In den alten Jobs hatte ich den Vorteil, planen zu können, geregelte Arbeitszeiten, Betriebsrat und Personalrat für Angestelltenbelange, ein Kollektiv und ohne erkannt zu werden, alles machen zu können. Tauschen möchte ich allerdings nicht mehr. Die Arbeit in der Öffentlichkeit ist zwar nicht leicht, da man ständig unter Beobachtung steht und sich erklären muss, Transparenz verkörpert und kein geregeltes Leben führen kann, aber so lange man die Kontrolle über diesen Trubel behält, ist das voll okay. Prima wäre es, einen Mix aus beiden zu machen, hinter den Kulissen mitzuwirken, schon öffentlich, jedoch nicht im Focus stehend, somit könnte man die Vorteile beider Möglichkeiten nutzen.
      Auf die Sendung “Freche Früchtchen” bin ich neulich ebenso durch Zufall gestoßen, doch die Werbung ist da länger als die Sendung, daher blieb ich nur kurz am Schauen. Schade irgendwie, die vermiesen mit den Werbebannern das gesamte Bildschirm-Bild der Sendung und dann wird alle 7 min. 0190 – Unsinn gezeigt. Wer soll denn dabei hängen bleiben?
      Ich hoffe, diese Antworten waren aufschlussreich und wir lesen uns bald wieder hier im Blog. Bis dahin also, Bussi.

  15. Antworten Johan sagt:

    Liebe Jana,

    Im Blog möchte ich nicht mehr so viel schreiben. Du weisst warum denke ich. Gebe hier auch
    keine Kommentar auf.
    Ich habe alles den letzten Zeit gelesen und denke das Du eine guten Entscheidung genommen hast.
    Wenn Du nicht mehr glücklich bist mit Deinen Arbeit solltest Du andere Wegen suchen. Ich habe
    nicht viel mit Deinen heutigen und früheren Arbeit. Ich bin nur in die Person von Jana interessiert.
    Du bist für mich eine schöne, intelligente Frau. Bleibe immer wie Du bist.
    Hoffentlich bleibt den Kontakt mit Dir noch lange bestehen und möglichtst noch besser werden.
    Lese auch die letzten Mails nochmal.

    Liebe Grüsse und einen Kuss von mir.
    Dein Johan

    • Hallo Johan,
      ich weiß, Du magst nicht im Blog texten und lieber per Mail mit mir in Kontakt treten, da Deine Frau mit dieser Homepage angeblich ein Problem hat, doch dies geht natürlich nicht. Entweder sind wir hier alle in den Blogbeiträgen und tauschen uns aus, oder eben nicht. Du kannst ja trotzdem mitlesen und musst auch nichts dazu schreiben, aber mehrfach täglich Mails mit sinnlosem Inhalt an mich schicken wird mich nicht zum Umdenken bewegen. Ich hoffe, Du verstehst das, denn mein Tag hat auch nur 24 h und eine private Freundschaft mit fantasievollen Extras liegt mir wahrlich fern. Ebensowenig ist der Fanclub eine Kontaktbörse für einsame Herzen, und Rüdiger ist kein Callcenter und Berichterstatter. Deine Mails lese ich nicht mehr, Antwort gabs eh nie daruaf, auch nicht, wenn Du mir Geschenke schickst.

  16. Antworten Skibby sagt:

    Hallo meine Janamaus!
    Wie ich schon in den letzten Blogs geschrieben habe bin ich traurig darüber dass Du aufhörst.Aber bei den Gründen die Du angegeben hast kann ich es gut verstehen.Ich hoffe nur,dass mein Autogrammwunsch und die kleine Überraschung für Dich ankommen.Werde Dich nie vergessen und auf jeden,aber wirklich jeden Fall an jedem 10.4. an Dich denken.

    Fühl Dich ganz doll von mir geknuddelt. 1000 Küsse Dein Skibby

    • Hey mein lieber Skibby,
      ich freu mich sehr von Dir zu lesen, sei aber bitte nicht traurig über meinen Entschluss, es ist nur eine Verbesserung und die Chance auf mehr Lebensqualität.
      Irgendwie fühle ich mich verdammt egoistisch wenn ich Eure herzlichen Zeile hier stets lese. Ich hoffe nur, Ihr nehmt mir meine Entscheidung nicht übel, es geht wahrlich nicht gegen Euch, denn Ihr liegt mir sehr am Herzen.
      Mit einem dicken Kuss und einer festen Knuddel-Umarmung verabschiede ich mich für heute aus dem Blog, ich wünsche Dir süße Träume und einen sonnigen Tag in den Freitag. Auf bald mein Spatz, wie lesen uns.

      • Antworten Skibby sagt:

        Hallo Janamaus!
        Ich weiß dass Du es nicht gegen uns gerichtet Hast aufzuhören.Bin Dir auch nicht böse drum,kann Deine Gründe gut verstehen.Wünsche Dir ein schönes langes Wochenende.

        Dicken Knutscher Dein Skibby

  17. Antworten Chrissy sagt:

    Hallo süße Traumfrau,
    schön das es wieder was von dir zu lesen gibt.
    Der erste schock ist schon vorbei es fällt mir echt schwer zu dem Thema was zu schreiben.
    Es macht mich ganz schön Traurig dass Bald alles ein Ende hat.
    Ich kann es nachvollziehen da würde wohl jeder aufhören unter solchen umständen.
    Wie andere über Erotik Filme denken ist doch auch nicht mehr normal.
    Wenn man ein Film dreht sich hingibt will man doch stolz auf seine Arbeit sein .Titanic wäre ja auch nicht so ein erfolg geworden ohne die Story. Filme ,Shows usw egal du sollst glücklich sein und dein weg gehen du schaffst das schon du süße Powerfrau.
    Jetzt freue ich mich erst mal aufs Q-Dorf und Sexy Soccer.
    Achjaa dein Shirt habe ich immer noch in mein Bettchen damit Kuschel ich jede nacht und auch gleich wieder.
    Hoffe du hast eine angenehme Nacht und süße Träume.
    Fühl dich gedrückt Bussi Deine Chrissy und die Zicke Lauri.
    Die Träumt grade von deine Jungs :D

    • Hi Chrissy, von Traumfrau zu Traumfrau, Du süßer Käfer,
      ganz lieben Dank für Deine Zeilen hier, stimmt, lange wars still und ich hatte offen gestanden auch nix Positives und Schönes zu vermelden. Jetzt sieht die Welt aber schon bunter aus und ich blicker wieder entspannt und voller Tatendrang noch vorn. Die Presse ist echt verrückt derzeit, manchmal fühlt es sich an, als wäre ich auf meiner eigenen Beerdigung. Nie hätte ich gedacht, dass meine Blogbeitrag solch eine Welle auslöst. Ja, das Leben ist ein stetiges hoch und runter.
      Auf die anstehenden Events freue ich mich ebenso schon riesig, kannst kaum erwarten, Euch alle endlich wiederzusehen. Sexy Soccer wird bestimmt wieder der Hammer, hoffentlich bekomme ich die Farbe in diesem Jahr besser wieder runter, das ist echt mies, dieses Billig-Body-Painting. Aber na ja, was nicht abzuwaschen ist, muss eben rauseitern. Wa?
      Das Shirt solltest Du vielleicht mit ins Q-Dorf nehmen, dann sprühe ich es noch einmal mit meinem neuen Lieblingsparfum ein, sicherlich träumst Du dann bald noch besser.
      So mein Schatz, bald fängt für mich die Nachtruhe an und ich schlummere ins Land der Träume. Dir und der kleinen Lauri wünsche ich wundervolle Träume, kommt morgen gut in den Freitag und lasst Euch nicht ärgern. Ich drück Dich fest mit dickem Kuss und schreib bald wieder. Bis dahin.

  18. Antworten Michael Born sagt:

    Liebe Jana,

    ich bin ein riesengrosser Fan von Dir und bedauere einerseits Deine Entscheidung, andererseits kann ich Deine Gründe aber voll und ganz nachvollziehen. Ich finde Deine Begründungen für den Ausstieg völlig plausibel. Habe noch eine Frage an Dich: Wäre es möglich, von Dir getragene Schuhe zu erwerben (ich gebe zu, dass ich einen Fussfetisch habe), aber ich denke, ich schade niemandem damit und tue auch niemandem damit weh, würde ich auch nie wollen, geschweige denn mich damit aufdrängen wollen. Liebe Grüße, Michael

    • Hallo Michael,
      vielen lieben Dank für Deine Zeilen hier, ich freu mich sehr, dass Du nun auch mit uns bloggst. Ja, meine Entscheidung fiel mir nicht leicht, ist jedoch der einzig plausible Ausweg aus diesem Irrsinn für mich gewesen. Deinen Fetisch kann ich gut verstehen, ich kenne ne Menge Leute die Schuhe und Füße lieben. Doch Schuhe, Strümpfe usw. verkaufe ich nicht. Allerdings kann man beim Fanclubtreffen in der Tombola stets Privates von mir geschenkt bekommen, unter anderem auch Schuhe, Nylons usw., aber dies nur als Tipp.
      So mein Lieber, diese Zeilen für den Moment, ich wünsche Dir eine schöne und kuschlige Nacht, mit herzlichem Gruß, ich drück Dich.

  19. Antworten catman.werner sagt:

    Hallo meine süße Jana,

    ich finde es gut, dass du deinen Abschied nun doch zum Diskussionsthema im Blog gemacht hast, nachdem er in der breiten Öffentlichkeit nunmehr bekannt ist. Ich persönlich bin immer noch total aufgewühlt bei dem Gedanken, kann deine Entscheidung aber nachvollziehen. Ich habe dich als total lebensfrohe Frau kennengelernt, die mit einer unglaublichen Leichtigkeit alle Probleme gelöst hat und die mich in eine Welt des Zaubers und der Fantasie versetzt hat.
    Im Moment wirkt diese Frau sehr ernst und traurig auf mich, teilweise sogar frustriert, wie auch einige Äußerungen im Bild-Artikel belegen. Lass dich nicht von Leuten runterziehen, Jana, die es gar nicht verdient haben, dass du sie beachtest. Du liegst nicht falsch mit deinen Überzeugungen, auch im Bereich der Erotik gibt es Leute, die Anspruch und Ästhetik schätzen, ganz sicher die meisten deiner Fans. Mein Leben hast du jedenfalls bereichert, als Showstar und als Mensch. Ich wünsche mir sehr, dass du vielleicht doch wieder ins Showbusiness zurückkehrst, in welcher Rolle auch immer. Eine Frau mit deinem Charisma ist nicht zu ersetzen.

    Ich würde dich unheimlich gerne nochmal auf der Bühne erleben und “arbeite” daher intensiv an Zürich. Ich habe deine Karriere lange Zeit begleitet, habe versucht, dich bei deinen Events zu unterstützen und hatte dabei wunderschöne Glücksmomente. Vielleicht bin ich auch mal über das Ziel hinausgeschossen, aber ich war immer authentisch. Für die nächste Zeit wünsche ich dir noch viel Erfolg und privates Glück mit einem unbeschwerten Lachen.

    Ganz liebe Grüße und eine feste Umarmung mit einem zärtlichen Kuss
    Dein Werner (der immer zu dir stehen wird)

    • Hallo mein Catman,
      ich hatte mir schon Sorgen gemacht, da so lange nichts von Dir zu hören war. Rüdiger hat jedoch Entwarnung gegeben und jetzt können wir uns ja endlich wieder texten.
      Recht hast Du, es ist wichtig, sich über dieses Thema auszutauschen, doch vor einigen Wochen war ich einfach noch nicht so weit und musste vorab ein paar Dinge erledigen.
      Die letzten Ereignisse haben mich ziemlich gestresst und gekostet, ich kanns nicht leiden, wenn man mich für sooo dumm verkaufen will. Es ist vieles unfair und falsch gelaufen, ich spiele dieses verrückte Spiel nicht mehr mit und musste diesen Schritt gehen, da sonst kein Ende zu sehen ist: zumindest nicht für mich. Nach den Turbulenzen der vergangenen Wochen hat sich die Lage jedoch endlich entspannt und ich bekomme sogar tolle neue Jobangebote aus verschiedenen Bereichen. Armseelig ist es nur, dass erst ne Bombe platzen muss, bevor man für voll genommen und angehört wird. Ich begreife nicht, wie ignorant die Leute sind: damit meine ich allerdings nicht Euch, die Blogger und Fans. Wenn Du weißt, was / wen ich meine. Zurücksteuern kann und will ich nun nicht mehr, doch ganz gleich, was die Zukunft bringen mag, ich bin motiviert und freu mich sehr auf die Veränderung.
      Gestern bekam ich sogar ein Angebot für 1 Woche in der Karibik mit meinen Shows aufzutreten, dafür hab ich jetzt aber nicht den Kopf. Ich schau mal, was die nächsten 8 Wochen so hineinkommt an Angeboten und wenns passt, dann trete ich so oft auf wie möglich in dieser verbleibenden Zeit. Wenn wir uns in Zürich sehen könnten wäre dies aber echt suuuper, ich freu mich immer, meine Leute zu treffen und um mich zu haben. Aber das Sommer-Fanclubtreffen in 2012 ist auch nicht mehr weit, Einzelheiten dazu werde ich mit Rüdiger am Wochenende bequatschen.
      So mein Bester, bald werde ich in die Federn steigen, die Tiger schlafen mir schon seit ner Stunde etwas vor und Sir James schnarcht sogar. Verrückt, dass 2 Katzen mir das große 180 cm x 200 cm Bett voll blockieren können. Na ja, irgendwie werde ich schon dazwischenpassen und schlafen können. Ich drück Dich fest mit dickem Knutschi, träum was schönes und auf bald, man liest sich.

  20. Antworten Tobias sagt:

    Hallo mein Schatz,

    schön wieder von Dir zu lesen und wieder einmal eine treffende Überschrift für Deinen Blog. Beim Lesen des verlinkten Bild-Artikels musste ich öfters schmunzeln. “…zum Nachlesen für die Welt zusammengefasst. – Die Kollegen bei Bild verstehen es meisterhaft, markante Zitate aus dem Zusammenhang gerissen lustig aneinander zu reihen um damit Eindruck zu schinden. Und, schlauer als vorher? – bin ich eigentlich nicht…
    Ich denke, für Deine richtigen Fans war Dein Namenswechsel kein Problem. Die schätzen vor allem die phantastische Persönlichkeit hinter dem Namen und Du bist nach wie vor dieselbe liebenswerte Frau. Wer mit Deinem neuen Namen Probleme hat, sind im wesentlichen alle, die damit Geld verdienen wollen – Produktionsfirmen, Erotikmärkte, Clubs, Internetportale… – selbst Bild.de will ich da nicht ausschließen – zumindest drängt sich dieser Eindruck mir beim Studium der im Artikel verlinkten Seiten – insbesondere der Werbung – auf.
    Was die berufliche Förderung der Stars betrifft – es erschließt sich mir auch nicht, weshalb sich die Produktionsfirmen hierzulande da nicht mehr engagieren. Man muss ja niemanden zu seinem Glück zwingen wollen, doch wenn Du von Dir aus nach geeigneten Fortbildungskursen fragst und auch den Nutzen für Deine Tätigkeiten gut begründen kannst, sollte eigentlich die Unterstützung seitens des Arbeitgebers selbstverständlich sein.
    Was machst Du so die Tage – immer noch Arbeit ohne Ende? Oder läuft es nun, da Dein Abschied bevorsteht, in ruhigeren Bahnen? Dein Terminkalender ist ja gut gefüllt: Q-Dorf – Zürich – Fußball.. Ich freue mich schon riesig auf unsere kommenden Treffen. Samstag in einer Woche ist es ja schon so weit :-)

    Momentan hab ich Arbeit ohne Ende – die wohl stressigsten Wochen des Jahres. Da könnte ich eine Mitarbeiterin gut brauchen ;-) Bin die Tage im Dauereinsatz beim Greifvogelkartieren. Wo es nun richtig warm werden wird und auch die Eichen und Buchen ihre Blätter schieben, sind die Horste in wenigen Tagen gut getarnt und faktisch unsichtbar. Da wäre es hilfreich, zumindest mit der Erfassung in den Wäldern bereits fertig zu sein.
    Dann war ich wieder fleißig im Gipskarst im Südharz unterwegs – Spechte kartieren. Nach einem Tag Arbeit hab ich da etwa 30 km in den Beinen und bin über 1000 m rauf und runter… Bei der Spechterfassung spiele ich an geeigneten Stellen Grau-, Schwarz- und Mittelspechten ihre Revierrufe vor, hoffe dadurch eine Reaktion zu provozieren um so die Spechtreviere lokalisieren zu können, doch die Praxis ist wie so oft vielseitiger als die Theorie – Spechte sind auch nicht dumm… ;-) Nebenbei kann ich die wunderbare Landschaft genießen, insbesondere das frische Grün und die vielen Blüten (zur Zeit Veilchen, Buschwindröschen, Schlüsselblumen…und natürlich die blühenden Obstbäume). Die Orchideen im Harz dauern noch ein paar Wochen, da hab ich bisher noch keine blühenden Exemplare entdeckt. Hab oft an Dich gedacht, da Dir die Gegend auch so gut gefällt.
    Am Salzigen See war ich letzte Woche zur Wasservogelzählung. Da füllen sich nun auch die Schilfgebiete mit Vögeln. Hab bei der Gelegenheit gleich auch Wasser- und Tüpfelrallen, Blaukehlchen, Rohr- und Zwergdommeln erfasst. Auch Wiedehopfe und den ersten Kuckuck des Jahres gab’s an den Ufern zu entdecken und die Nil- und Graugänse führten ihre ersten Jungen…

    Soviel für heute…
    Ich wünsche Dir süße Träume, drück Dich fest.
    Ein dicker Kuss und liebe Grüße aus der Heimat

    Dein Tobias

    PS: Bitte knuddel Deine Tiger von mir

    PPS: Übrigens gestern ist Dein Abschied auch im Erotikmessenforum angekommen:
    http://www.erotikmessen-forum.de/t507943f11781898-Schock-Jana-B-hoert-auf.html

    • Hallo Tobias, Du süßer Krümel,
      wow, ganz lieben Dank für die wundervollen Zeilen und ebenso für den Link. Echt gut zu wissen, dass man so viele Leute hinter sich hat, selbst in einer so blöden Phase wie jetzt. Mal schauen, was die Zukunft bringt, auf alle Fälle bekomme ich nun wieder Angebote, von denen ich nicht mal geträumt hätte. Ach ja, die Spannung steigt und ich bin voller Tatendrang mit Lust auf Veränderung. Den Beitrag der BILD finde ich irgendwie gelungen, ist dieses mal 99 % ig echt. Die Beiträge dort im Kommentarbereich sind jedoch dürftig, die denken ja kaum beim Schreiben und texte leeren Inhalt. Zum Glück hab ich ja hier ne ordentliche Seite mit Inhalt der lesenswert und authentisch ist.
      In Hinsicht Namen und Namensrecht ist einfach die Verteilung nicht richtig, die Gier der Leute ist zu groß, dass kann man auf Dauer einfach nicht bewältigen und es ist unfair nicht nur genutzt, sondern ausgenutzt zu werden. Dabei bin ich schon so bescheiden wie nur irgendwie möglich, doch es reicht den Leuten einfach nie. Aber egal, ein Wechsel bringt frischen Wind um die Nase und lässt mich zuversichtig ins Neue blicken. Mal schauen, wie wir das mit dem Fanclub geregelt bekommen, ich kann Euch einfach nicht so spontan vor vollendete Tatsachen stellen, das wäre wohl zu egoistisch, mit Rüdiger überlege ich derweil, eine Lösung für die Zukunft zu finden.
      Und stimmt, ich soll ja in englischer Sprache Videoformate moderieren, musste mich allerdings ganz allein um diese Sprachschulung kümmern. Hab ich natürlich gemacht, immerhin bin ich es, die sich sonst blamiert, nicht die Firma. Unterstützung wäre dabei ne feine Sache, nehmen ist aber moderner als geben. Schade nur für mich, jedoch ein Erfahrungswert.
      Die Arbeit ist derzeit nicht ohne, irre viel Presse und Planung der Zeit nach Videorama, macht aber Spaß, da es voller Hoffnung steckt. Auf Zürich freu ich mich schon sehr, wird auch viel zu schaffen sein, ich mag die Schweizer aber voll gern leiden.
      Die Zeit im Q-Dorf wird sicherlich suuuper, ich freu mich schon auf Euch und schau, was sich zum Talken einrichten läßt.
      Deine vergangen Tage waren richtig vollgepackt mit Stress und Arbeit ohne Ende. Ich finde es total beeindruckend, was Du im Job so erleben kannst und über Tier- und Pflanzenwelt zu berichten hast. Deine Orchidee wächst unaufhörlich, blühte aber schon länger nicht mehr. Sie wird fortlaufende gepflegt und ich hoffe, dass sie es bald wieder mit Blüten dankt, abwarten und Tee trinken.
      So mein Lieber, jetzt werde ich aber nicht mehr lange schreiben, denn es will schon nur noch ein Auge wach bleiben. Dir wünsche ich süße Träume und für morgen einen entspannten Tag zum Finale, schreib bald wieder eine paar Zeilen hier und fühl Dich fest gedrück.
      Max und Sir James haben die Knuddeleinheiten auch bekommen und sagen hübsch Danke dafür. Bussi.

  21. Antworten Snickerman sagt:

    Ein sehr schöner Satz: “Die ganze Erotikbranche verliert mit ihr eine außergewöhnliche Persönlichkeit, die so gar nicht in gängige Genre-Klischees passen wollte.”
    Tja, dem hätte ich schon fast nix mehr hinzuzufügen… fast!
    Andere sind schon verblödet, wenn sie dort anfangen, glauben an die ganz große Karriere, Riesenverdienst und ewigen Ruhm- so naiv warst Du nie und wirst es auch nie werden.
    Dazu bist Du einfach zu schlau, zu frech und denkst Deine eigenen Gedanken!
    “Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom”
    Du dagegen läufst notfalls über Land wie die Snakehead-Fische, wenn der Fluss austrocknet oder einfach auf der Suche nach neuen Abenteuern, nur wer wagt, macht Gewinn für sich selbst!
    Dir wünsche ich Rollen in großen Produktionen, wie Sibel Kekili, die jetzt sogar in Hollywood ernstgenommen wird, sie spielt in der vielfach preisgekrönten Serie “Game of Thrones”.
    Ja, sie spielt eine Hure, aber was für eine! Schlau und wortgewandt wickelt sie die Mächtigen um den kleinen Finger- und im “Tatort” verdient sie sich auch Anerkennung, heraus aus allen Klischees.

    Ich mach mir um Dich zwar viele Gedanken, aber keine Sorgen.
    Mach Dein Ding, Kleines! Starkes! Quirliges!
    Dein Weg ist noch nicht gepflastert, nicht mal vorgezeichnet, aber er wird sich öffnen!

    Michael “Tyrion Lannister” Schnickers

    • Hi Snickerman, mein Lieber,
      stimmt, diesen benannten Satz finde ich auch gelungen und bin ein wenig überrascht, so positiv bei Bild.de dargestellt zu werden, ganz ohne Unterton und Zweideutigkeiten.
      Recht hast Du, die meisten Darsteller/Darstellerinnen gehen blauäugig und vollkommen illusioniert ans Arbeiten, haben keine Disziplin, kein Durchhaltevermögen, kaum Lebenserfahrung, sind schlecht beraten und wollen karierte Maiglöckchen, also Dinge, die einfach nicht zu erreichen sind, jedenfalls nicht mit dem Drehen allein: Traurige Seelen mit nem schlimmen Schicksal. Aber mal schauen, wo es mich hinverschlägt, ich bin total überrascht, wie viele Leute sich allein in den letzten 24 h bei mir gemeldet haben, ein paar Jobangebote waren ebenfalls dabei. Ja, wer nicht wagt, der nicht gewinnt und jedes Ende ist ein neuer Anfang. Manchmal hätte ich es auch lieber etwas unkomplizierter und längerfristig, doch ich muss wohl noch ein wenig suchen, bevor ich den richtigen Geschäftspartner zur Verwirklichung meines Traumjobs gefunden habe. Ich bleib auf jeden Fall am Ball und schau, wer dabei am Besten passt. Schauspielerei wäre sicherlich ne super Sache, prima wäre bestimmt etwas in der Unterhaltung, ganz gleich welche Plattform, da bin ich facettenreich genug um vieles auszuprobieren.
      Ist voll süß, dass Du an mich denkst, das gibt mir Power zum Durchhalten und weckt neue Lebensgeister. Sorgen muss man sich um mich aber wirklich nicht machen: Ich schaff das schon und halte mich fit.
      So mein Spatz, mit diesen Zeilen verabschiede ich mich vorläufig, hab eine gute Nacht und lass bitte bald wieder etwas zum Lesen hier. Kussi-Bussi.

  22. Antworten Charly sagt:

    Hi sexy Jana.Danke jetzt weiss ich voll Bescheid und steh voll zu deiner Entscheidung wenns auch schade ist.Meinst Du nicht das Du etwas viel von der Pornobranche erwartest?Letzlich gehts immer ums Beine Breit machen und poppen.Was willste da denn genau.Niveau,ne Story?Föderung wie genau soll die aussehn?Die Branche is Hart und Ungerecht aber das war doch schon zu deine Anfangszeiten bei Fundorado so da wär besser gewessen gleich mit 20 oder 21 Jahren auf zu Hören so wie Leonie das gemacht hat.Leider gibts immer wieder Deppen die denken das eine Darstellerin nyphoman immer willig ist und am besten eben sich flach legen lassen kann.Ich denke darum wirst Du es schwer haben von deinen anderen Talenten zu überzeugen weil Du von manchen auf Porno reduziert wirst.Aber wie auch immer Du wirst es richtig machen.Bye.

    • Hey Charly,
      ganz lieben Dank für Deinen Beitrag hier. Aber nein, ich hab doch erst mit 26 Jahren in der Erotikbranche angefangen, war nie bei FunDorado oder anderen Portalen. Einzig und allein habe ich erotische Bilder für Magazine gemacht, bis FSK 16, sonst nichts.
      Also woher hast Du denn diesen Unsinn in Hinsicht auf meinen Lebenslauf? Siehe “Vita” hier auf meiner Homepage.
      Und ja, vom Pornobusiness verlange ich mehr als nur das Resultat eines Filmes. Diese Anspruchlosigkeit an Erotik, Schönheit und Niveau kann ich einfach nicht begreifen. Wenn ich überlege, dass ich aktiv beim Drehen nur ganze 8 Tage im Jahr beschäftigt bin, so ist es doch eine Selbstverständlichkeit, dass da noch mehr sein muss, noch viiiel mehr.
      Der Konsum und der damit verbundene Umsatz an Erotikfilmen zeigt nur zu deutlich, wie hoch die Nachfrage an diesen Produkten in unserer Gesellschaft ist. Daher ist die moralische Verwerflichkeit bzw. Unmoral daran vollkommen spaltungsirre und mir nicht im Ansatz begreiflich. Und wenn eine Firma einen Beschäftigten facettenreich, und damit gleichwohl erfolgreicher einsetzt, muss sie doch am Wachsen aller Facetten interessiert sein. Oder nicht?
      Wenn man so gleichgültig an seinen Job als Erotikdarsteller/-in herantritt, wie viele es dem Anschein nach erwarten, dann braucht diese Branche keine Stars, sondern nur haufenweise Girls für den Moment. Konsequenz: Ade du schöne Leidenschaft und keine Qualität mehr.
      Ich hoffe jetzt nur, dass das nicht zu viel Inhalt für mich als Darstellerin war und ich Dich damit überfordert habe. (smile)
      Bussi und lass wieder von Dir lesen.

      • Antworten Charly sagt:

        Sorry das war ein ein Tipp und Gedankenfehler ich meinte nicht Fundorado sonder Inflagranti.

        • … aber ja, das stimmt dann. Doch findest Du wahrhaft, dass man so jung in diese Branche einsteigen sollte, um dann eben blutjung wieder auszusteigen? Ich denke da eher, dass man das Wichtige im Leben auf Halde hat und das Unwesentliche zu früh beginnt. Schul- und Berufsausbildung plus einige Jahre Berufserfahrung im normalen Leben finde ich extrem wichtig, um sich in der Erotik überhaupt zu behaupten, sonst wird man nur rasch übers Ohr gehauen. Lebenserfahrung muss man einfach mitbringen, oder einen super Manager. Drück Dich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Bookmark
Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark Twitter
Bookmark bei Favoriten Bookmark bei Facebook Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Google