23. Januar 2011

Zurück aus dem Urlaub

Hallo meine Lieben,

ein herzliches „wieder da – Küßchen“ an Euch. Seit Montagabend bin ich aus meinem wundervollen Harzurlaub zurück. Überschattet wurden die Ferien, seitdem ich vergangenen Mittwoch einen Anruf der „Bild“ erhielt. So erfuhr ich über das Schicksal unserer „Sexy Cora“, welches vor wenigen Momenten ein bitteres Ende fand. Ihr Unglück sollte uns allen zeigen, wie kurz das Leben ist und das man es in vollen Zügen auskosten muss. Auch wenn ich selbst nicht viel von Chirurgie aus Eitelkeit halte, das hat wirklich niemand verdient. Tatsache ist, wir leben in einer schnellen Zeit, in der Menschen sehr oberflächlich betrachtet und beurteilt werden. Gerade das Arbeiten in der Öffentlichkeit fordert eine Menge. Wenn der Einzelne nicht genug Willenskraft und Durchhaltevermögen, gestärkt durch echte Freundschaft und Familie, hat, ist es nicht einfach, dem Druck von Außen die Stirn zu bieten. Schönheit ist so zart und vergänglich, dazu Geschmacksache, aber noch lange nicht das Einzige, was einen Menschen ausmacht. Mir persönlich ist es wichtig, den goldenen Mittelweg zu gehen, Ballance zu halten und bewußt durchs Leben zu gehen. Höhen und Tiefen zu erfahren und daraus lernen, daran wachsen und nie den Genuß an Veränderung verlieren.
Ich selbst kannte Cora nur flüchtig, doch ich wünsche mir, dass wir sie hier in stiller respektvoller Erinnerung wahren und sie nicht für ihre Ansicht von Schönheit verurteilen.

Am 28. Januar 2011 erscheint die neuste Ausgabe der „Coupè“. Dort findet Ihr unter anderem eine heiße Doppelseite als Februar-Kalender-Girl von mir. Sollte man sich unbedingt gönnen (3,10 €) und damit den schrecklich kalten Winter ein wenig einheitzen. Bin schon sehr gespannt, wie Euch das Motiv gefallen wird.?

Der „JANA B. – FANCLUB“ steht in den Startlöchern. Planmäßig startet er Anfang Februar 2011.
Ein besonderes Highlight für Mitglieder:

Ihr habt die Chance, mich live auf meinen Events zu begleiten! Exklusive Backstageerlebnisse, Shows, Autogrammstunden, Partys in Clubs, Discotheken usw., könnt Ihr mit Eurer Kamera einfangen und mich bei meinen Jobs hautnah verfolgen -selbstverständlich kostenfrei-. Alle Einzelheiten dazu in Kürze.

Hier schon einmal meine Showzeiten dieses Wochenende am 28.01. in der „FKK Villa“ Hannover: 18:00 Uhr, 20:30 Uhr und 23:30 Uhr.

Also dann meine süßen Lieblinge, diese Zeilen und News nur für Euch. Ich hoffe, wir sehen uns zahlreich in Hannover live und in Farbe, lasst auch bald wieder ein paar Worte im Blog und habt einen traumhaft schönen Sonntag.

Dickes Kussi

Eure

Jana + Kater Max das Fleischklößchen

 

24 Antworten auf „Zurück aus dem Urlaub”

  1. Antworten roberto sagt:

    AN:Corolin (alias cora)

    IN UNSEREN HERZEN BLEIBST DU IMMER BEI UNS.
    WIR WERDEN DICH NICHT VERGSSEN.
    DANKE für die schönen Gespräche die wir hatten aber auch den ein und anderen Witz
    worüber wir lachten!

    ICH ZÜNDE EINE KERZE AN und schaue nach oben du ENGEL.

    roberto aus stendal

    • Hallo Roberto, mein Spatz,
      ja, ich bin auch froh, frisch und munter zurück zu sein. Leider gibt’s nun nach meinem Urlaub eine riesige Menge an Arbeit, die erledigt werden muss. Doch die kleine Pause hat echt gut getan und Urlaub Nummer 2 ist bereits für März in Planung.
      Das Schicksal von „Sexy Cora“ hat leider alles überschattet, ihr Unglück ist kaum zu fassen.
      Mit diesen Zeilen verabschiede ich mich in die Nacht und wünsche Dir zuckersüße Träume. Hab morgen einen guten Start in den Tag und lass bitte bald wieder etwas von Dir lesen.

  2. Antworten roberto sagt:

    juhu jana
    schön das du wieder da bist.
    hoffentlich hast etwas energie getankt?

    und wie war es?
    a
    auf deine nächsten infos freue ich mich schon.

    ps das foto der hammer sehr schön.
    kiss dein roberto aus stendal

  3. Antworten Stephan sagt:

    Hallo Jana

    Ich hoffe dein Urlaub war entspannend und beruhigend.

    Das schicksal von Cora lässt keinen von uns kalt.
    Leider hat nicht jeder genügend Rückhalt aus der Familie oder geschweige den aus der Bevölkerung wenn man im öffentlichen Leben steht, was ich sehr schade finde . Genau so finde ich es schade das man wenn mal etwas passiert alle nur über die schlechten Seiten reden niemand der Zeitungsschreiber kannt Cora so wie sie wahrscheinlich privat war.

    Auf feine Fan-Club bin ich gespannt werd aufjedenfall Mitglied.

    Deinem süßen Kater geht es den Bilder nach zu Urteilen auch gut.

    Liebe Grüße aus dem kalten Bayern
    Stephan

    • Hallo Stephan,
      ganz lieben Dank für Deine Zeilen hier. Oh ja, mein Urlaub war echt prima, irgendwie ein wenig zu kurz für meinen Geschmack und Ferien-Nachschlag im März ist auch schon geplant. Jetzt bin ich top-fit fürs Arbeiten und freu mich vor allem auf anstehende Liveauftritte.
      Zu Coras Schicksal kann ich nicht all so viel sagen/schreiben: Es ist furchtbar, wenn ein so junger Mensch aus dem Leben gerissen wird. Was die Medien dazu schreiben und ausschlachten ist mir persönlich egal, das wichtigste ist das Leben, die Meinung der anderen Leute interessiert mich dabei wenig. Der Verlust ist groß, sie war einfach viel zu jung um schon zu gehen.
      Die Planung für den Jana B-Fanclub läuft auf Hochtouren, ich würde mich riesig freuen, auch Dich als Mitglied begrüßen zu dürfen. Hoffentlich treten ganz viele Blogger und Fans bei, dann werden die Fanclubtreffen mit Sicherheit ein unglaublich schönes Erlebnis.
      Und ja, Max lässt es sich total gut gehen, futter und schläft den halben Tag und genießt am Abend dann die Streicheleinheiten, die ich ihm regelmäßig spendiere.
      Also dann mein Spatz, ich wünsche Dir eine zauberhafte Nacht, machs Dir kuschlig und träume süß, ich drück Dich fest und hoffe, Du schreibst bald ein paar Zeilen zurück.

  4. Antworten Tobias sagt:

    Hallo Jana,

    schön wieder von Dir zu hören.
    Das tragische Ende von Cora hat uns wohl alle getroffen und ich kann Deinem Kommentar nur von von Herzen zustimmen.
    Auf Deinen Fanclub bin ich schon sehr gespannt – klar werde ich Mitglied.
    Nun wünsche ich Dir eine schöne Woche. Viel Spaß beim Sortieren der Urlaubsbilder. Erhole Dich gut!
    Wir sehen uns bestimmt am Freitag in Hannover.

    Liebe Grüße aus Halle

    Tobias

    • Antworten antonio sagt:

      Hallo Tobias,

      habe eine Nachricht wegen Reiseplanung zum Jana-Event nach Hannover bei EM hinterlegt.

      Viele Grüße
      ANTONIO

      • Hallo Antonio,
        ist ja voll klasse, dass die kleine Fahrgemeinschaft geklappt hat. Hannover war supi und hat echt einen riesigen Spaß gemacht! Bis zum nächsten Kommentar, ich drück Dich fest.

    • Hallo Tobias,
      ja, das Drama unserer Cora ist kaum zu begreifen. Wenn ein so junger Mensch plötzlich aus dem Leben tritt ist dies immer ein Schlag. Einfach unfassbar und schrecklich traurig.
      Über den Fanclub konnten wir ja schon in Hannover gut reden. Die Feinarbeiten zur Homepage laufen bereits auf Hochtouren und wenn alles klappt, dann geht er auch bald online. Freu mich schon sehr auf den Fanclub und drücke jetzt schon fest die Daumen, dass er viele Mitglieder bekommt.
      So mein Lieber, diese Zeilen an Dich für den Moment, schlaf schön und hab süße Träume. Lass Dir den morgigen Tag nicht zu stressig werden und schreib bitte bald ein paar Worte zurück. Kussi-Bussi.

      • Antworten Tobias sagt:

        Liebe Jana,

        ein wundervolles “Guten Morgen” nach Berlin. Da warst Du ja heute früh noch ganz fleißig.
        So stressig wird der heutige Tag für mich wohl nicht werden, habe nur ein bischen Büroarbeit geplant (Webseiten aktualisieren, Daten auswerten,…). Da es ab Morgen tagsüber nicht mehr frieren soll, geht es dann mit den Arbeiten auf der Orchideenwiese weiter. Da warten noch ein paar Tonnen letzte Woche abgeschnittenes Material auf den Abtransport.
        Ich wünsche Dir auch einen wundervollen Tag. Viele Grüße an Max.
        Alles Liebe
        Tobias

        • Hallo Tobias,
          herzlichen Dank für Deine Zeilen hier und ja, man tut halt was man kann. Ich schreibe immer, wenn sich die Gelegenheit bietet, ich ne Pause habe oder auch mal einfach nicht schlafen kann. Bei meinem Job ist eh kein normaler Tagesrhythmus zu erwarten und dann kommts zu nächtlichen und frühen Kommentaren vom heimischen Notebook.
          Bei Deinem Job kannst Du Dich aber auch ordentlich fit halten, an Bewegung mangelt es wohl nicht. Büroarbeit kann ich an manchen Tagen gut genießen, da muss ich mich wenigstens nicht aufhübschen und mach entspannt von daheim meine Sachen. Die Abwechslung ist eben noch immer das Schönste beim Schaffen.
          Also dann mein Lieber, jetzt wünsche ich Dir schon mal einen wundervolle gute Nacht mit süßen Träumen und vor morgen einen super Start ins anstehende Weekend. Bussi, Deine Jana.

          • Tobias sagt:

            Hallo Jana,

            das mit dem Fit halten kann man aber auch übertreiben. Jedenfalls spüre ich nach 2 Arbeitstagen auf der Wiese meine Knochen mehr als deutlich. Und das Wochenende ist noch weit – Morgen und wahrscheinlich auch Samstag muss ich dort noch arbeiten, bevor das Wochenende beginnen kann.
            Dafür kann ich bei der Arbeit die Sonne in vollen Zügen genießen (hab mir heute schon einen roten Kopf geholt).

            Bei Deinem neuen Blog von Heute sind die Kommentare deaktiviert – Absicht?

            Wünsche Dir noch einen schönen Abend,
            Liebe Grüße aus Halle

            Tobias

  5. Antworten Chrissy sagt:

    Hey Süße,
    wie schön das du wieder bei uns bist.
    Ich hoffe das du dich ein bissel erholt hast.
    Das mit dem Fanclub ist ja Hammer …ich freue mich ja jetzt schon das wir uns bald wiedersehen.
    Das mit Cora ist echt tragisch.. ich gebe Tim nicht die schuld die Ärzte davor haben sie doch gewarnt.
    Aber das sie gleich mit dem leben bezahlen musste das Leben ist echt ungerecht…:(
    Wie süß die Bilder sind von Max…..
    sooo Schnuckii muss jetzt ins Bettchen … Knutscha deineChrissy

    • Hi mein Chrissy-Krümel,
      ganz lieben Dank für Deine Worte hier und ja, der Urlaub war echt nötig, nach all den Jahren des Durcharbeitens. Ich plane nun schon ne Fortsetzung für den März, eine Woche Blaumachen kann ich mir da bestimmt noch gönnen. Wir sehen uns ja bestimmt bald im Q-Dort, da können wir noch mal ganz genau über den Fanclub reden. Mit etwas Glück ist er dann auch schon online und somit im Netz zu finden. Ich freu mich jetzt schon riesig auf unser Wiedersehen und kanns kaum erwarten, mit Dir zu quatschen.
      Zu Cora: Ja, ich finde auch, dass die Mediziner am Ende die Verantwortung haben, denn die müssten genau wissen, was sie tun und welche Konsequenzen daraus entstehen können. Ansonsten ist es schwer, sich in ihr Leben zu versetzen, jeder Mensch lebt eben etwas anders. Ich akzeptiere ihre Auffassung vom Schönheitsempfinden, kann es aber nicht mit ihr teilen. Es ist wahrlich bitter, das es so enden musste.
      So mein Schatz, ich werde noch einige Minuten hier weiterlesen und wünsche Dir vorerst eine gute Nacht, hab süße Träume und fühl Dich warm gedrückt. Auf bald, dickes Kussi, Deine Jana.

  6. Antworten antonio sagt:

    Hallo Jana,

    …noch mal zu dem tragischen Ereignis mit Sexy Cora.
    Da ich noch nie ein Freund von großen (falschen) Brüsten war (meine Meinung zu diesem Thema habe ich öfters schon im alten Blog dargelegt), habe ich mich auch nie als Fan von ihr gefühlt.
    Allerdings habe ich sie in der Sendung bei 9Life, beim Sexy Soccer und auf der Venus gesehen. Sie machte auf mich durchaus einen intelligenten und sympathischen Eindruck. Ich empfand sie, als eine eher ruhige Person.
    Es hat mich schon sehr mitgenommen, als ich erfahren habe was mit ihr passiert ist. Ich habe eine Woche lang bei Facebook verfolgt, was über sie geschrieben wurde und ich war zeitweise sehr erschüttert, was manche Leute da für fiese Kommentare abgegeben haben.
    Das ihr Tod durch ein medizinisches Problem VOR der eigentlichen OP ausgelöst wurde, scheint ja außer Frage zu stehen. Das OPs und Narkosen mit gewissen Risiken verbunden sind ist ja allgemein bekannt. Also hätte das auch ohne weiteres bei einer Blinddarm- bzw. Herz-OP passieren können. Aber da steht nur die Frage, sich für das kleinere oder größere Risiko zu entscheiden.
    Cora hätte durchaus noch leben können, denn diese OP war absolut überflüssig.
    Ihre Brüste standen schon vor der geplanten OP in keinem rechten Verhältnis mehr zu ihrem Körper.
    Ich kann auch nicht glauben, dass das ihre alleinige Entscheidung war. Ihrem Ehemann/Manager jetzt noch Beistand zu leisten, halte ich vollkommen für verfehlt. Er war wohl eher zu 90% Manager anstatt Ehemann. Für mich ist er eher Täter anstatt Opfer. Wir mal im Internet nach einem Tim W…. googelt, wird schnell herausfinden, um was es sich da für einen Menschen handelt. In einigen Beiträgen heißt es auch: Cora wurde gefragt, und Tim antwortet!?! Jetzt besitzt er noch die Dreistigkeit zu sagen: „Ich war von Anfang an gegen diese OPs“. Im gleichen Atemzug denkt er schon an die weitere Vermarktung ihrer DVDs – wie widerlich!
    Im normalen Leben ist es auch meist so, dass sich die Frauen mit Beginn einer festen Partnerschaft eher aus dem Geschäft zurückziehen, hier war es doch genau umgekehrt, hier hat doch dieser Tim sie erst ins Geschäft gebracht und zugesehen, wie er am besten mit ihr Profit machen kann.
    In einem anderen Beitrag schreibt eine gewisse „Eve Deluxe“ (Körbchengröße H): „Je größer der Busen, um so besser das Geschäft“. Weiter heißt es da: Das Schicksal ihrer Kollegin „Sexy Cora“ geht ihr nahe – und trotzdem würde sie sich für größere Brüste ohne Bedenken erneut unters Messer legen. „Das würde noch mehr Klicks im Internet bringen.“
    Bei soviel Naivität fällt mir nichts mehr ein. Sie würde sich sicher erschrecken, was da auf der anderen Seite für Leute vorm PC sitzen.
    Die Leute, die auf solche Tussis abfahren, kennen doch nur einen Handgriff und haben wahrscheinlich noch nie ECHTE Brüste in der Hand gehabt.
    An dem ganzen wird sich auch nichts ändern, solange „wild knipsende Fotografenhorden“ diesen Frauen suggerieren, wie schön sie doch seien. Man sollte diese „Kunstobjekte“ eher mit Ignoranz strafen, vielleicht setzt dann mal ein Umdenken ein.
    In diesem ganzen Zusammenhang von „Schönheits-OP“ zu sprechen, ist dann noch der Gipfel der Zumutung. Man zeige mir eine, wirklich nur eine Frau, die durch so eine OP schöner geworden ist. Bis jetzt habe ich nur das Gegenteil erlebt.
    Man schaue sich mal im Internet bei FEMJOY bzw. METART um, da handelt es sich fast ausschließlich um osteuropäische „naturbelassene“ Mädchen, die haben allesamt eine natürliche Ausstrahlung. Sie dürften nach der Theorie der Eve D. also gar keine Chance haben!?!
    Liebe Jana, außerdem bist Du doch der beste Beweis dafür, dass man nicht auf jeden Zug aufspringen muss, um Erfolg zu haben. Wobei ich auch der Meinung bin, dass sich deine Fangemeinde auch aus einer ganz anderen Klientel zusammensetzt.
    Schuld ist aber für mich aber auch unsere ganze Gesellschaft mit ihren vollkommen aus dem Lot geratenen Werte-Vorstellungen, wo nur noch Superlative und Einschaltquoten zählen. Hier heißt es doch nur noch: schneller, weiter, höher, größer, schöner usw. Das „Normale“ hat fast keine Chance mehr. Im Gegenteil, der „Normale“ wird zum „Loser“ erklärt.
    Boulevard-Presse und Privat-Fernsehen haben für mich keinen geringen Anteil an diesem Werte-Verlust.
    Ich komme aus dem Osten, dafür mag mich manch Einer bemitleiden oder bedauern. Aber ich kann nur sagen, dass ich froh bin eine Gesellschaft miterlebt zu haben, in der es mehr Miteinander, Solidarität und nicht dieses Ellbogengerangel gab.
    Vielleicht kann ja Jana auch bestätigen, dass ihr der Osten einige positive Dinge mitgegeben hat. Interessant wäre natürlich auch zu erfahren, ob die vorgenannten Klischees in der
    P-Branche wirklich zu treffen.
    Ich kann nur hoffen, dass dieses traurige Ereignis auch einen positiven Effekt hat und einige Frauen zum Umdenken bewegt.

    Um wieder an den Anfang zurück zukommen:
    hier hat eine junge, attraktive Frau den vermeintlichen Wunsch nach noch mehr Schönheit mit dem Kostbarsten bezahlt – mit IHREM LEBEN.
    Dafür tut sie mir wirklich sehr leid.

    Liebe Grüße
    ANTONIO

    • Hallo Antonio,
      ja, auch ich habe sie eher als ruhig und zurückhaltend empfunden. Zur Venus 2010 habe ich eine Reportage übernommen, welche sie machen sollte. Sie war einfach zu still dafür, wurde mir gesagt. Irgendwie komisch, ihre Sexabenteuer sind im Gegensatz ja voll das Gegenteil gewesen. Doch sie war so wie sie war. Das sie so jung aus dem Leben treten musste ist nicht richtig. Ihr Schicksal ist furchtbar und man sollte sie in Ruhe ehren und sie nicht ausschlachten, zumal sie sich nie wieder selbst zu all dem äußern kann.
      Würden die Medien so etwas mit mir nach meinem Ableben machen: ich würde glatt aus dem Grab springen und der Presse in der Ar… treten! Jeder sollte die Freiheit haben dürfen, das Leben so zu leben, wie man es selbst mag. Was sich die Menschen nur immer um das Leben der Anderen kümmern müssen.? Lange Weile oder der pure Neid? Ich werde solch einen Charakter wohl nie begreifen.
      Den perfekten Menschen gibt es nicht. Schönheit ist relativ und liegt immer im Auge des Betrachters. Ob mit großem Busen, dickem Po, krummer Nase oder Traummaßen, wir leben nur einmal, das sollten wir nicht vergessen und genußfähig bleiben.
      „Schönheit vergeht, Charakter besteht“. Manche Mensche halten diesen Spruch für abgedroschen, ich finde, er ist voller Wahrheit, doch erklär dies mal ner oberflächlichen Person.

  7. Antworten Snickerman sagt:

    Hallo und Willkommen zurück!
    Dem “BILD”-Knilch, der meinte, Dich wegen Cora anrufen zu müssen,
    hätte ich ins Telefon geko***, die machen doch mit allem Quote.

    Im Großen und Ganzen hast Du recht, aber ich muss Dir dennoch in einem Punkt widersprechen:
    Du schriebst über Cora: “von ihrer Ansicht von Schönheit”. Das sehe ich anders.
    Ich fürchte, dass ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen leider kaum eine Rolle gespielt haben,
    sondern dass ein überehrgeiziger Mann/Manager, der sie wie ein Stück Vieh vermarktet hat
    und eine kaltherzige Industrie “Mehr ist besser” da die Schuld tragen-
    eventuell auch die Klinik… das wird ja noch untersucht.
    Cora war auf jeden Fall ein Opfer und ich werde in Zukunft NOCH entschiedener gegen unnötige Brustaufpumpungen wettern! (Nix gegen operativen Wiederaufabau, Angleichungen, Auffüllung auf ursprüngliche Werte nach Schwangeschaften bspw.- nur gegen rein für die Industrie reingestopfte Mega-Implantate).

    Ich war gestern kurzfristig Fan einer jungen Erotikdarstellerin aus Düren in Facebook, dann sah ich, dass sie seit der VENUS schon sich hatte aufpumpen lassen und habe das direkt wieder aufgekündigt.
    Ich will sowas nicht sehen, mir gefällt es nicht, ich kann auch nicht verstehen, dass es irgendjemandem gefällt…

    Außerdem wirft das ein schlechtes Licht auf die ganze Porno-Branche, auch an Dich werden bestimmt etliche Interview-Anfragen gerichtet werden.
    Du kannst mit Fug und Recht behaupten:
    “Meine Fans lieben mich so, wie ich bin!”

    • Hallo mein Snickerman,
      ja, jeder hat wohl seine Meinung zu den Menschen die im P-Business arbeiten, dazu noch öffentlich in Erscheinung treten und ums Aussehen wetteifern.
      Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, man braucht Nerven wie Drahtseile, um sich nicht manchmal selbst zu verlieren. Es ist verdammt hart, gegen all die bestehenden Vor- und Vorausurteile zu bestehen. Am Ende ist es doch egal, wer was von wem hält. Es wird am letzten Tag entscheidend sein, dass man selbst zufrieden und erfüllt diese Welt verlassen kann. Fehlentscheidungen sollten nie eine so harte Konsequenz haben, wie Cora sie erleben musste. Sicherlich gabs da ne Menge Ecken und Kannten und ich selbst führe auch ein völlige anderes Leben, vor allem im Privaten. Das Leben besteht aus Höhen und Tiefen, man muss nur versuchen daraus zu lernen und auf beiden Beinen zu stehen. Sie war doch noch so jung. Ich war mit 23 auch noch nicht so, wie heute mit fast 32 Jahren. Der Weg zur Weisheit ist steinig und nur sehr beschwerlich zu gehen. Oder? Sie war sicherlich nicht in bester Gesellschaft zu Hause und ebenso falsch beraten. Doch ich mag nicht über den Menschen Cora ein Urteil fällen.
      Aber Recht hast Du, ich bin stolz auf meine Fans und hoffe sehr, dass Ihr mich auch noch in 30 Jahren mögt, wenn ich nicht mehr glatt und straf bin. Ich bin auch manchmal grundlos glücklich und hab unglaubliche Freude an meinem Job und dem Leben, welches ich leben darf. Danke, auch an Dich und Deine Zeilen hier, denn all dies macht mich stark zum Weitermachen und läßt uns alle ein wenig Spaß im tristen Alltag haben.
      Ein zuckersüßes Gute-Nacht-Küßchen an Dich, träume schön und lass bitte bald wieder ein paar Zeilen für mich hier. Auf bald, Jana.

  8. Antworten Pärchen_Franken sagt:

    Hallo Jana,

    schön, dass Du Dir die Zeit für Urlaub und Pausen gönnst! Wir denken, dass genau das wichtig ist in der von Dir angesprochenen schnelllebigen und oberflächlichen Zeit! Also behalte Dir solche Pausen bei, auch wenn es sicherlich manchmal verlockend sein kann, noch einen Auftrag mehr an zu nehmen.
    Das Thema “Schönheitschriurgie” hast Du ja schon mal auf Deiner alten Homepage andiskutiert. Wir denken, dass Deine äußere, natürliche Schönheit wesentlich attraktiver ist, als “Plastikschönheit” an Dir je sein könnte. Zum Beispiel fällt es uns die Vorstellung wirklich sehr schwer, unsere Jana mit einer künstlichen Oberweite zu sehen… NEIN; das wäre furchtbar und würde auch nicht zu Dir passen!
    Der Vorfall mit Cora sollte sicher uns allen auch mal zu Denken geben, ob es wirklich nötig ist, für ein “Schönheitsideal”, über das man auch durchaus streiten kann, seine Gesundheit und im Extremfall sein Leben zu riskieren.
    Wir freuen uns bald wieder von Dir zu lesen!

    Liebe Grüße

    Alex und Markus

    • Hallo meine liebe Alex und mein lieber Markus,
      oh ja, die kleine Auszeit tat echt gut. Ein weiterer Kurzurlaub ist bereits in Planung und ich muss ehrlich sagen, nach mehr als 5 Jahren non stopp – Arbeit eine weise Entscheidung, mal wieder Freizeiten und Zwischenstopps zu genießen. Und stimmt, ne Schönheits-OP wurde auf der janabach.de schon mehrmals diskutiert. Die Verlockung dazu ist schon hin und wieder gegenben, doch könnte mich nicht zu einem solchen Schritt durchringen. Anders natürlich, ich hätte irgendwann einen schlimmen Unfall oder ein Unglück würde mir widerfahren, so das sich mein Aussehen schlagartig ins Negative verändern würde. Doch so weit wollen wir den Faden nun lieber nicht weiterspinnen.
      Letztlich geht man heutzutage, für meinen Geschmack jedenfalls, zu leichtsinnig mit der Gesundheit um. Da merkt man wieder, dass es den Meisten wohl ein wenig zu gut geht.
      So meine beiden Lieblinge, diese Zeilen zur Nacht an Euch, ich sende Euch und der kleinen süßen Mia ein dickes Gute-Nacht-Kussi und drück Euch fest, bis zu unseren nächsten Zeilen, Eure Jana.

  9. Antworten AUK sagt:

    Hallo Jana,

    oder erst einmal “GUTEN MORGEN”.
    Es ist ja Sonntag und da schläft man ja etwas länger.

    Deine Erläuterungen zum Thema “Tod von Cora” möchten ich nicht groß Kommentieren sondern einfach nur von ganzem Herzen zustimmen.

    Dassind einfach schöne Nachrichten.
    Ein JANA B. Fan Club – HURRA.
    Da sind wir natürlich mit dabei – vorfreudiges grinsen.
    So muss ein Jahr beginnen.
    Wie war Dein Urlaub?
    Hoffentlich konntest Du die Tage genießen.

    Übrigens, das eine Foto von Max ( unten links ), kommt mir bekannt vor. So einen Blick hat Uwe auch immer wenn er schläft – grins.

    Wünschen Dir noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße und Bussi.
    Anja

    • Hallo meine süße Anja,
      oh, mein Urlaub war echt prima, nach so langer Zeit konnte ich es wahrlich genießen, mit meinen Freunden im Grünen Ferien zu machen. Ein Nachschub-Urlaub ist für den März geplant, schauen wir mal, obs meine Terminlage zulassen wird.?
      Und cool, da haben Uwe und Max ja voll etwas gemeinsam. Ich könnte mich manchmal aber auch total schief lachen, bei manchen Gesichtsausdrücken vom niedlichen Stubentiger.
      Auf den Fanclub freu ich mich schon sehr. Eine eigene Seite im Netz ist dazu auch schon geplant, und wenns genug Mitglieder werden, dann gibts 2 richtig gute Treffen im Jahr. Alles in allem mit nem super Programm und spitzenmäßig ausgestattet. Schauen wir mal, obs klappen wird.
      So meine Schöne, diese Zeilen sollen es vorerst gewesen sein, ich wünsche Dir noch eine zauberhafte Nacht mit süßen Träumen. Komm morgen gelassen in den neuen Tag und lass bald wieder ein paar Worte für mich hier. Ich drück Dich fest.

  10. Antworten antonio sagt:

    Hallo liebes Schnuckelmäuschen,

    schön wieder von Dir zu hören. Ich hoffe es kommen noch ein paar interessante Urlaubs-Erlebnis-Berichte.
    Das mit dem Fanclub klingt sehr interessant, da bin ich auf jeden Fall dabei.
    Zu der tragischen Sache mit Cora werde ich sicher noch ein paar Zeilen extra schreiben.
    Ja, in Hannover bin ich auf jeden Fall dabei und unser gemeinsamer Freund W….. hat auch schon zugesagt. Ich bin jetzt schon wieder ganz aufgeregt und freu mich natürlich ganz besonders auf den versprochenen D…..!
    Einziger Wehrmutstropfen – am nächsten Tag muss ich 7 Uhr an der Arbeit sein.

    Die Bilder von Max finde ich auch wieder ganz süß.
    Bin natürlich auch auf deine Urlaubsbilder gespannt.

    Bis bald und liebe Grüße
    ANTONIO

    • Hallo Antonio,
      Hannover hat sich wirklich gelohnt, das frühe Aufstehen am Folgetag ist natürlich echt mörderisch und echt ne Qual: kenne ich nur zu gut. Bin jedoch immer froh, wenn Ihr wieder gesund und munter zu Hause seid. Marcus und ich waren auch, trotz Panne, noch gut in Berlin angekommen, er wohnt ja am anderen Ende der Stadt, doch die ca. 40 min. von ihm bis zu mir hab ich zum Ende auch noch gut gepackt. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder und können bald auch in den Fanclub starten. Wenn die Homepage dazu online ist, dann können wir auch gern bei Facebook ne Seite dazu aufbauen. Also dann mein Lieber, eine wundervolle gute Nacht mit süßen Träumen Dir, Kussi, Jana.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Bookmark
Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark Twitter
Bookmark bei Favoriten Bookmark bei Facebook Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Google