2. März 2019

Schloss Klink

Einen herzlichen Gruß vom “Schloss Klink” an meine lieben Leser hier.

Nachdem ich ja letztlich auf “Schloss Groß Plasten” war, wollte ich es mir nicht nehmen lassen, das nahegelegene “Schloss Klink”, welches auch nur wenige Meter vom großen See Müritz entfernt liegt, zu besuchen.

Zumal ich bereits in meiner Kindheit für einige Wochen im Ferienlager in Röbel war und so manche Erinnerung daran noch positiv in mir schlummert.

Ach ja, das Leben ist aber auch bunt und am Ende hat man stets zu wenig Zeit und Energie um alle Entdeckungen in einer so begrenzten Lebenszeit zu schaffen. Mist!
Nun, ich gebe jedenfalls alles und bin längst nicht am Ende meiner kleiner Abenteuertouren angelangt.

Mit dem Wetter hatte ich leider nur wenig Glück, starker Wind und eisige Kälte vergrauten etwas die Lust am Wandern um den See.

Zuflucht fand ich im anliegenden Bauernmarkt, wo ich hausgemachte Leckereien für die Daheimgebliebenen erbeutete und auch für meinen Magen etwas zum Verputzen fand.

Ein Schloss direkt am Wasser ist natürlich ein Genuß, die Wellen und Seevögel zu beäugen, durch den Strandsand zu schlendern und sich ggf. in die Fluten zu stürzen, aber gerade ist die Wasserpracht zu Eis erstarrt und bietet daher nur wenig Einladendes.

Mächtig angetan war ich vor allem vom Wellnessbereich des Schlosses.

Ein ansehnlich Pool und viele verschiedene Saunen, inkl. großzügiger Entspannungsbereiche mit beheizten Liegen und Getränken.

Dort fehlte es einfach an nichts und ich konnte mich beim Schwitzen in der “Kräuter-Grotte” vollends vom Nebel des Wohlgefühls einhüllen lassen. Ach, ich spiele ja so gerne Dampfnudel.

Ein sehr kurzer Ausflug war es bedauerlicherweise, es reichte gerade einmal für einen Tag und eine Nacht, ein Blitzbesuch den man aber durchaus genießen kann.

Das Frühstück war ebenfalls sehr schmackhaft und reichhaltig.

Was ich allerdings nicht so sehr mag ist der Mix zwischen Moderne und Nostalgie.

Am liebsten sind mir die Schlösser, die ursprünglich erscheinen, im Zauber vergangener Tage schlummern und nicht zu sehr an das aktuelle Zeitgeschehen erinnern.

Aber meine eigenen Befindlichkeiten möchte ich hier nun gar nicht zu sehr zur Spache bringen und gönne Euch an dieser Stelle den geschossenen Fotostrauß meines Ausfluges in Bild.

Genießt des Tag und lasst Euch nicht vom Alltag verschlingen.

Ich drücke Euch fest mit dickem Kuss.

Eure Jana B und Fuß and the cats.

**

** **

PS: Dies ist nicht die Flugzeuglandebahn in Tegel. Nein. Das ist der Blick aus dem Fenster meines Hotelzimmers bei Nacht.
Eine Augenweide!

 

Eine Antwort auf „Schloss Klink”

  1. Antworten P. sagt:

    Kleine Empfehlung für einen längeren Aufenthalt: Schloss Johannisberg!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Social Bookmark
Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark Twitter
Bookmark bei Favoriten Bookmark bei Facebook Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Google